Books 

 

Erinnerungen 

Adenauer, Konrad  

Stuttgart : Deutsche Verlagsanstalt, 1965-1968. - 4 v.

1965

Biography 

Konrad Adenauer (deutscher Staatsbürger, geboren am 5. Januar 1876 in Köln – gestorben am 19. April 1967), Politiker und erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1949 bis 1963). Als studierter Jurist war Adenauer 1917 bis 1933 Oberbürgermeister der Stadt Köln und 1920 bis 1933 Präsident des Preußischen Staatsrats, wurde jedoch während des Nationalsozialismus seiner Ämter enthoben und mehrfach inhaftiert. Während seiner späteren Zeit als Bundeskanzler hatte er teil an der Schaffung der Europäischen Gemeinschaften und unterzeichnete 1963 den Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrag mit Präsident de Gaulle.

Summary 

Erfahrungen weiterzugeben und die Prinzipien der eigenen Politik zu erklären - dies sind zwei der Motive, die Konrad Adenauer bei der Verfassung seiner vierbändigen 'Erinnerungen' leiteten. Entstanden von 1963 an, nach Adenauers Ausscheiden aus dem Amt des deutschen Bundeskanzlers, behandeln sie die Jahre 1945 bis 1963. Ziel des Autors war es, das seit 1945 Erlebte vollständig und ungefärbt wiederzugeben. Als Quellen dienen Fotos und Zitate aus Briefen, Reden und Gesprächen. Ein dem Schuman-Plan gewidmetes Kapitel im ersten Band etwa legt ausführlich die Gedanken Adenauers von Mai 1950 zu diesem Thema dar - einer Idee, der er voll und ganz zustimmte. Ein Treffen mit Jean Monnet in demselben Monat findet sich in Form eines Gesprächsprotokolls. Der zweite Band behandelt u.a. das Scheitern der Pläne zu einer europäischen Verteidigungsgemeinschaft von 1954 und dokumentiert die gemeinsamen Bemühungen zur Überwindung der dadurch entstandenen Krise. Die Römischen Verträge von 1957 sind Gegenstand eines der zahlreichen Kapitel des dritten Bandes zur Innen- und Außenpolitik. Zu dessen letzter Durchsicht kam der hochbetagte Autor nicht mehr, und der vierte Band blieb fragmentarisch - eine Sammlung der verbliebenen Aufzeichnungen und Redeausschnitte Adenauers, ergänzt durch ein umfangreiches Personen- und Sachregister.