Books 

 

Erinnerungen : 1982-1990 

Kohl, Helmut  

München : Droemer Knaur

2005

Leider kann der Volltext aus urheberrechtlichen Gründen nicht angezeigt werden.
Weitere Werke von Helmut Kohl
 
Biography 

Helmut Kohl (deutscher Staatsbürger, geboren am 3. April 1930 in Ludwigshafen), christ-demokratische Politiker, war von 1982 bis 1998 Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (also sowohl vor als auch nach der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990).

Kohl war die treibende Kraft hinter der deutschen Wiedervereinigung. Er war maßgeblich am Zustandekommen der europäischen Integration beteiligt und setzte sich für den Vertrag von Maastricht, das Schengener Übereinkommen und die Einführung des Euro ein. Im Dezember 1998 ernannten ihn die europäischen Staats und Regierungschefs zum Ehrenbürger Europas.

Summary 

Auf über tausend Seiten berichtet Helmut Kohl über die Zeit von seiner Wahl zum Bundeskanzler im Jahre 1982 bis zur Wiedervereinigung Deutschlands im Jahre 1990. Kohl berichtet über die innenpolitischen Reformen ebenso wie über die Durchsetzung des Nato-Doppelbeschlusses zur Stationierung von atomaren Mittelstreckenraketen in Westeuropa, die er als eine der Voraussetzungen für die deutsche Wiedervereinigung erachtet. Daneben spielten seine guten Beziehungen zum sowjetischen Staatspräsidenten Gorbatschow, zum französischen Staatspräsidenten Mitterand und zum US-Präsidenten Bush eine wichtige Rolle für seine Bemühungen um die deutsche Einheit. In der Europapolitik setzte Kohl sich für die Vollendung des Binnenmarktes, eine politische Zusammenarbeit und die Stärkung des Europäischen Parlaments ein. Diese Ziele wurden mit Inkrafttreten der Einheitlichen Europäischen Akte im Jahre 1987 entscheidend vorangebracht.