Umweltmanagementsystem - EMAS 

EMAS ist das Umweltmanagementsystem (EMS), das das Europäische Parlament gemäß der ISO-Norm 14001:2004 und der EMAS-Verordnung (EG) Nr. No 1221/2009 anwendet.

Dem Europäischen Parlament ist bewusst, dass es einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung als langfristigem Ziel leisten muss, und zwar nicht nur durch seine Rolle in der Politik und bei den Legislativverfahren, sondern auch im Rahmen seiner Tätigkeiten und täglichen Entscheidungen.

Daher hat das EP-Präsidium mit seinem Beschluss vom 19. April 2004 das EMAS-Projekt aufgelegt. Präsident und Generalsekretär unterzeichneten die Umweltpolitik des Parlaments, die unter anderem Leitlinien für das Umweltmanagementsystem mit folgenden Punkten umfasst:

  • Senkung der CO2-Emissionen
  • Förderung der effizienten Nutzung von Energie, Wasser und Papier sowie der Abfallvermeidung
  • Integration von Umweltschutzleitlinien in die Beschaffungsverfahren
  • Durchsetzung angemessenen Verhaltens und Engagements durch einschlägige Weiterbildungsmaßnahmen und verstärkte Sensibilisierung
  • Vorsorgemaßnahmen zur Bekämpfung der Umweltverschmutzung
  • Gewährleistung der Einhaltung der gestellten Anforderungen
  • Bereitstellung ausreichender Finanzmittel für das Umweltmanagementsystem
  • Förderung einer transparenten Kommunikation und eines transparenten Dialogs

Im Jahr 2007 wurde die erste externe Prüfung abgeschlossen. Das Europäische Parlament wurde nach ISO 14001.2004 zertifiziert und erhielt nun die EMAS-Zulassung für Brüssel, Luxemburg und Straßburg.

Das Europäische Parlament verlässt sich auf des Engagement jedes einzelnen Mitarbeiters und die Unterstützung aller seiner Dienststellen und kann so dank EMAS Ressourcen für künftige Generationen einsparen.

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte an das EMAS-Team unter:

Contact: