Praktika im Europäischen Parlament

 

Das Europäische Parlament ist bemüht, zur beruflichen Weiterbildung der Bürger beizutragen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, mehr über seinen Aufbau und seine Tätigkeit zu erfahren. Das Parlament bietet deshalb mehrere Möglichkeiten für Praktika und Studienaufenthalte in seinem Generalsekretariat an.

 
 
 
Praktika für Hochschulabsolventen – Allgemeine Ausrichtung oder Ausrichtung Journalismus (Schuman-Stipendien)

Praktika für Hochschulabsolventen sollen den Praktikanten die Möglichkeit eröffnen, die im Laufe des Studiums erworbenen Kenntnisse zu ergänzen und sich mit der Tätigkeit der Europäischen Union und insbesondere des Europäischen Parlaments vertraut zu machen.

Bei den bezahlten Praktika handelt es sich um:

  • Robert-Schuman-Praktika, allgemeine Ausrichtung
  • Robert-Schuman-Praktika, Ausrichtung Journalismus.

Bewerber für ein Praktikum für Hochschulabsolventen müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllen.

  • Sie müssen, vorbehaltlich der Bestimmungen von Artikel 5 Absatz 2 der Internen Regelung, die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaats der Europäischen Union oder eines Kandidatenlandes für den Beitritt zur Europäischen Union besitzen;
  • Sie müssen zu Beginn des Praktikums 18 Jahre alt sein;
  • Sie müssen über gründliche Kenntnisse in einer der Amtssprachen der Europäischen Union verfügen;
  • Sie dürfen kein Praktikum absolviert haben und keiner vergüteten Anstellung nachgegangen sein, das bzw. die sich über mehr als vier aufeinanderfolgende Wochen erstreckt hat und für das bzw. die Zahlungen aus dem Haushaltsplan der Europäischen Union geleistet wurden.

Bewerber für ein Robert-Schuman-Praktikum mit der Ausrichtung Journalismus müssen ihre berufliche Kompetenz durch entsprechende Veröffentlichungen, durch die Mitgliedschaft in einem Journalistenverband eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder aber durch eine journalistische Ausbildung, die in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder einem Kandidatenland, das sich um den Beitritt zur Europäischen Union bewirbt, anerkannt ist, nachweisen.

Diese Praktika erstrecken sich über einen Zeitraum von fünf Monaten und können nicht verlängert werden.

Termine der Praktika und Bewerbungszeiträume
Bewerbungszeitraum Praktikumsdauer
15. August bis 15. Oktober, 24.00 Uhr 1. März bis 31. Juli
15. März bis 15. Mai, 24.00 Uhr 1. Oktober bis 28./29. Februar

Um sich für das Praktikum zu bewerben, müssen Sie die Zulassungsbedingungen erfüllen und das Online-Bewerbungsformular ausfüllen.

Wir empfehlen Ihnen, mit der Einreichung Ihrer Bewerbung nicht bis zum letzten Tag zu warten, um eine Überlastung des Systems durch eine zu große Anzahl von Bewerbungen zu vermeiden.

Bei der Online-Bewerbung stehen Ihnen zum Ausfüllen jeder Seite maximal 30 Minuten zur Verfügung. Bitte beachten Sie beim Ausfüllen des Bewerbungsformulars, dass die eingegebenen Daten gelöscht werden, wenn 30 Minuten lang keine Eingabe erfolgt. Wir raten Ihnen daher, vor dem Ausfüllen des Bewerbungsbogens die „Interne Regelung über Praktika und Studienaufenthalte beim Generalsekretariat des Europäischen Parlaments“ und die Häufig gestellten Fragen (FAQ) aufmerksam zu lesen.

Damit Sie sich in den Generaldirektionen bewerben, die Ihrem Profil am besten entsprechen, können Sie sich mit deren Beschreibungen entweder über das Informationssymbol i auf der letzten Seite des Bewerbungsformulars vertraut machen oder die Website des Generalsekretariats des Europäischen Parlaments aufrufen.

Die Bewerbung kann im Internet nicht mehr geändert werden und wird in einem einzigen Vorgang ausgefüllt und übermittelt. Vergewissern Sie sich nach dem Ausfüllen des Bewerbungsformulars und vor dem Absenden, ob Ihre Bewerbung korrekt und vollständig ist.

Sie dürfen für jede Praktikumsausrichtung jeweils nur eine Bewerbung abschicken. Falls Sie für eine Ausrichtung mehrere Bewerbungen einsenden, wird lediglich die zuletzt eingesandte Bewerbung berücksichtigt.

ACHTUNG: Unvollständige Bewerbungen werden automatisch abgelehnt.

Nachdem Sie Ihre Online-Bewerbung bestätigt/abgeschickt haben, erhalten Sie automatisch eine Eingangsbestätigung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Diese Nachricht enthält eine Registrierungsnummer, die Sie im künftigen Schriftverkehr bezüglich des Praktikums immer angeben sollten, sowie eine Zusammenfassung Ihrer Bewerbung im PDF-Format, die sie vorlegen müssen, wenn Ihnen ein Praktikum angeboten wird

 
 
Ausbildungspraktika

Das Europäische Parlament bietet Bewerbern, die vor Ablauf der Bewerbungsfrist über einen der allgemeinen Hochschulreife entsprechenden Schulabschluss verfügen oder eine weiterführende oder fachliche Ausbildung auf entsprechendem Niveau absolviert haben, die Möglichkeit, ein Ausbildungspraktikum zu absolvieren. Diese Praktika sind insbesondere für junge Menschen vorgesehen, für die im Rahmen ihrer Ausbildung ein Praktikum vorgeschrieben ist, unter der Voraussetzung, dass sie am ersten Tag ihres Praktikums das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Die Dauer der Ausbildungspraktika beträgt ein bis vier Monate, wobei Abweichungen möglich sind.

(1) Freiwillige Ausbildungspraktika

Freiwillige Praktika: Anfangstermine und Eingangsfristen für Bewerbungen:
Bewerbungsfrist Beginn des Praktikums (max. 4 Monate)
1. August bis 1. Oktober 1. Januar
1. Dezember bis 1. Februar 1. Mai
1. April bis 1. Juni 1. September

(2) Obligatorische Ausbildungspraktika

Kandidaten, die die allgemeinen Zugangsbedingungen erfüllen, können für ein Praktikum im Parlament zugelassen werden, vorausgesetzt dieses ist verpflichtend:

  • im Rahmen eines Studienganges an einer Universität oder einer vergleichbaren Bildungseinrichtung,
  • im Rahmen einer Berufsausbildung, die von einer Einrichtung ohne Erwerbszweck (insbesondere öffentliche Institute oder Einrichtungen) durchgeführt wird,
  • oder für den Zugang zu einem Beruf,

Eine entsprechende Bescheinigung der Stelle oder Einrichtung, die den Zugang zur Ausübung eines Berufs gewährt, muss vorliegen.

Obligatorische Praktika: Anfangstermine und Eingangsfristen für Bewerbungen:
Bewerbungsfrist Beginn des Praktikums
1. Oktober Zwischen 1. Januar und 30. April
1. Februar Zwischen 1. Mai und 31. August
1. Juni Zwischen 1. September und 31. Dezember

Um sich für ein Praktikum bewerben zu können, müssen Sie die Zugangsbedingungen erfüllen und den Online-Bewerbungsbogen ausfüllen.

Wir empfehlen Ihnen, mit der Einreichung Ihrer Bewerbung nicht bis zum letzten Tag zu warten, um eine Überlastung des Systems durch eine zu große Anzahl von Bewerbungen zu vermeiden.

Bitte beachten Sie beim Ausfüllen des Bewerbungsbogens, dass die eingegebenen Daten gelöscht werden, wenn 30 Minuten lang keine Eingabe erfolgt. Wir raten Ihnen daher, vor dem Ausfüllen des Bewerbungsbogens die „Interne Regelung über Praktika und Studienaufenthalte beim Generalsekretariat des Europäischen Parlaments“ und die Häufig gestellten Fragen (FAQ) aufmerksam zu lesen.

Um sicherzustellen, dass Sie sich bei den Generaldirektionen bewerben, die am besten Ihrem Profil entsprechen, können Sie deren Beschreibung lesen, indem Sie auf das Informationszeichen i auf der letzten Seite des Bewerbungsbogens klicken, oder sich auf der Internetseite des Generalsekretariats des Europäischen Parlaments informieren.

Die Einschreibung kann online nicht mehr geändert werden. Sie erfolgt in einem einzigen Schritt. Bitte überprüfen Sie Ihren Online-Bewerbungsbogen nach dem Ausfüllen, bevor Sie Ihn absenden.

Unvollständige Bewerbungen werden automatisch abgelehnt.

Sobald Sie Ihre Online-Bewerbung bestätigt/abgesendet haben, erhalten Sie automatisch eine Nachricht an Ihre E-Mail-Adresse, die den Eingang Ihrer Bewerbung bestätigt. Die Eingangsbestätigung enthält eine Registrierungsnummer, die Sie bei jedem künftigen Schriftverkehr bezüglich des Praktikums angeben sollten, und ein Dokument im Anhang, mit dem Sie Zugang zu einer Zusammenfassung Ihrer Bewerbung im pdf-Format erhalten. Wenn Ihnen ein Praktikum angeboten wird, werden Sie aufgefordert, eine ausgedruckte Version dieses Bewerbungsbogens einzureichen.

 
 
Programm für Menschen mit Behinderungen

Das Europäische Parlament fördert Chancengleichheit und ermutigt Frauen und Männer mit Behinderungen, sich für seine Praktikumsprogramme zu bewerben.

Das Europäische Parlament bietet Menschen mit Behinderungen bezahlte Praktika als eine positive Maßnahme an, mit der das Ziel verfolgt wird, die Eingliederung von Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt zu erleichtern.

Diese Praktika stehen sowohl Absolventen von Hochschulen oder gleichwertigen Einrichtungen als auch Menschen offen, deren Qualifikationen unterhalb des Hochschulniveaus liegen. (Artikel 22 der Internen Regelung über Praktika und Studienaufenthalte beim Generalsekretariat des Europäischen Parlaments, der die erforderlichen akademischen Qualifikationen für die Zulassung zu einem bezahlten Praktikum betrifft, gilt somit für dieses Programm nicht.)

Das Ziel des Programms besteht hauptsächlich darin, Menschen mit Behinderungen eine sinnvolle und wertvolle Arbeitserfahrung anzubieten und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich mit den Tätigkeiten des Europäischen Parlaments vertraut zu machen.

Diese Praktika erstrecken sich über einen Zeitraum von fünf Monaten und können nicht verlängert werden. Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an einem Praktikum nicht zur weiteren Beschäftigung beim Europäischen Parlament berechtigt. Beamte werden auf der Grundlage von Auswahlverfahren eingestellt, die von EPSO durchgeführt werden, und Vertragsbedienstete auf der Grundlage von Aufforderungen zur Interessenbekundung, die von EPSO veröffentlicht werden.

Termine der Praktika und Bewerbungszeiträume
Bewerbungszeitraum
Beginn des Praktikums
15. August bis 15. Oktober, 24.00 Uhr
1. März
15. März bis 15. Mai, 24.00 Uhr
1. Oktober

Wir empfehlen Ihnen, mit der Einreichung Ihrer Bewerbung nicht bis zum letzten Tag zu warten, um eine Überlastung des Systems durch eine zu große Anzahl von Bewerbungen zu vermeiden.

Die Bewerber für dieses Programm müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie müssen die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaats der Europäischen Union oder eines Kandidatenlandes besitzen, das sich um den Beitritt zur Europäischen Union bewirbt;
  • Sie müssen zu Beginn des Praktikums mindestens 18 Jahre alt sein;
  • Sie müssen über gründliche Kenntnisse in einer der Amtssprachen der Europäischen Union verfügen;
  • Sie dürfen kein Praktikum absolviert haben und keiner vergüteten Anstellung nachgegangen sein, das bzw. die sich über mehr als vier aufeinanderfolgende Wochen erstreckt hat und für das bzw. die Zahlungen aus dem Haushaltsplan der Europäischen Union geleistet wurden;
  • Sie müssen belegen können, dass sie eine Behinderung haben (ärztliches Attest oder Behindertenausweis/Bescheinigung einer nationalen Stelle).

Wenn Ihre Bewerbung aufgrund Ihrer Fähigkeiten und Leistungen von der jeweiligen Generaldirektion in die Vorauswahl aufgenommen wird, wird man Sie auffordern, die folgenden Dokumente vorzulegen:

  • ein Dokument zur Bescheinigung Ihrer Behinderung, das in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem Bewerberland anerkannt ist
  • das ordnungsgemäß ausgefüllte Formular „Angemessene Vorkehrungen“;
    Es wird darauf hingewiesen, dass wir im Rahmen unserer Möglichkeiten alles daransetzen, Ihren Bedürfnissen in angemessenem Maße (das von dem für angemessene Vorkehrungen zuständigen Ausschuss festzulegen ist) gerecht zu werden. Das Ausfüllen dieses Formulars ist keine Garantie dafür, dass alle beantragten Maßnahmen durchgeführt werden.
  • Ihre Diagnose sowie die Zusammenfassung der Krankengeschichte je auf Englisch und Französisch in einem versiegeltem Umschlag mit der Aufschrift „Vertraulich“;
  • eine Kopie Ihres Reisepasses oder Personalausweises;
  • eine Kopie Ihrer neuesten Studienbescheinigung oder Ihres/Ihrer Hochschulabschlusses/Hochschulabschlüsse, soweit vorhanden;
  • ein ordnungsgemäß unterzeichnetes Bewerbungsformular

Alle Angaben zu Ihrer Behinderung werden streng vertraulich und nur von den Mitarbeitern des Europäischen Parlaments behandelt, die dafür zuständig sind, die möglichen angemessenen Vorkehrungen zur barrierefreien Ausgestaltung des Arbeitsplatzes und der Vereinfachung der Suche nach einer behindertengerechten Unterkunft, Beförderung und Hilfsdiensten zu treffen.

Wenn Sie ausgewählt werden, sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • der Praktikumsvertrag;
  • eine von Ihnen unterzeichnete Geheimhaltungsverpflichtung.

Falls Sie an einem bezahlten Praktikum unter diesen Bedingungen interessiert sind, lesen Sie bitte die vollständige Beschreibung des Programms für Praktika für Menschen mit Behinderungen, die Interne Regelung über Praktika und Studienaufenthalte beim Generalsekretariat des Europäischen Parlaments und die Praktischen Informationen über Brüssel und Luxemburg.

Bitte beachten Sie, dass Praktikumsstellen vorwiegend in Brüssel und Luxemburg verfügbar sind.

Wenn Sie die Zulassungsbedingungen erfüllen, füllen Sie bitte das Online-Bewerbungsformular aus. Bitte beachten Sie beim Ausfüllen dieses Formulars, dass die eingegebenen Daten gelöscht werden, wenn 90 Minuten lang keine Eingabe erfolgt. Die Bewerbung wird in einem einzigen Vorgang ausgefüllt und übermittelt und kann danach nicht mehr geändert werden. Vergewissern Sie sich nach dem Ausfüllen des Bewerbungsformulars, ob Ihre Bewerbung vor dem Absenden vollständig ist.

Nachdem Sie Ihre Online-Bewerbung bestätigt/abgeschickt haben, erhalten Sie automatisch eine Eingangsbestätigung und eine Kopie der Bewerbung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Diese Nachricht enthält eine Registrierungsnummer, die Sie im künftigen Schriftverkehr bezüglich des Praktikums immer angeben sollten, sowie einen Link zur Zusammenfassung Ihrer Bewerbung im PDF-Format, die sie vorlegen müssen, wenn Ihnen ein Praktikum angeboten wird.

Wenn Sie nicht dazu in der Lage sein sollten, ein Online-Bewerbungsformular auszufüllen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an das Praktikumsbüro (stages@europarl.europa.eu), um eine Bewerbung im Word-Format zu erhalten.

 
 
 
Ausbildungspraktika in der Übersetzung

Das Europäische Parlament bietet Bewerbern, die vor Ablauf der Bewerbungsfrist über einen der allgemeinen Hochschulreife entsprechenden Schulabschluss verfügen oder eine weiterführende oder fachliche Ausbildung auf entsprechendem Niveau absolviert haben, die Möglichkeit, ein Ausbildungspraktikum in der Übersetzung zu absolvieren. Diese Ausbildungspraktika sind insbesondere für jungen Menschen vorgesehen, bei denen im Rahmen ihres Ausbildungsganges ein Praktikum vorgeschrieben ist; dies allerdings unter der Voraussetzung, dass sie am ersten Tag ihres Praktikums das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben.

Bewerber für ein Ausbildungspraktikum in der Übersetzung müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie müssen die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaats der Europäischen Union oder eines Kandidatenlandes für den Beitritt zur Europäischen Union besitzen ;
  • sie müssen zu Beginn des Praktikums 18 Jahre alt sein
  • sie müssen eine der Amtssprachen der Europäischen Union oder eine Amtssprache eines Kandidatenlandes für den Beitritt zur Europäischen Union fließend beherrschen und über gründliche Kenntnisse in zwei weiteren Amtssprachen der Europäischen Union verfügen
  • sie dürfen kein Praktikum absolviert haben und keiner vergüteten Anstellung nachgegangen sein, das bzw. die sich über mehr als vier aufeinanderfolgende Wochen erstreckt hat und für das bzw. die Zahlungen aus dem Haushaltsplan der Europäischen Union geleistet wurden.

Die Dauer der Ausbildungspraktika in der Übersetzung beträgt ein bis drei Monate. Die Praktika können in Ausnahmefällen um höchstens drei Monate verlängert werden.

Zeiträume der Praktika und entsprechende Bewerbungsfristen:
Beginn des Praktikums Bewerbungsfrist
1. Januar 15. Juni bis 15. August (24.00 Uhr)
1. April 15. September bis 15. November (24.00 Uhr)
1. Juli 15. Dezember bis 15. Februar (24.00 Uhr)
1. Oktober 15. März bis 15. Mai (24.00 Uhr)

Wir empfehlen Ihnen, mit der Einreichung Ihrer Bewerbung nicht bis zum letzten Tag zu warten, da eine zu große Anzahl an Bewerbungen zu einer Überlastung des Systems führen kann.

Die Ausbildungspraktika in der Übersetzung finden in Luxembourg statt.

Wer ein Ausbildungspraktikum absolviert, erhält eine monatliche Vergütung. Die monatliche Vergütung im Jahre 2013 beträgt 300 EUR im Monat (Angabe zur Orientierung).

Wenn Sie sich für ein Übersetzungspraktikum für Hochschulabsolventen interessieren, werden Sie gebeten, die Interne Regelung über Praktika für Übersetzer einzusehen

Wir möchten Sie auf die Zulassungsbedingungen hinweisen. Falls Sie in die Vorauswahl kommen, sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • der ordnungsgemäß ausgefüllte und unterzeichnete Bewerbungsbogen,
  • eine Kopie Ihres Reisepasses oder Personalausweises,
  • Kopien der Abschlusszeugnisse und Bescheinigungen,
  • eine Kopie Ihres Hochschulzeugnisses, sofern dieses bereits vorliegt.

Die Nachweise müssen in dieser Phase noch nicht eingesandt werden. Sie werden zur Vorlage dieser Unterlagen erst aufgefordert, wenn Sie in die Vorauswahl gekommen sind.

Wenn Sie in die Vorauswahl gekommen sind, wird ihre Bewerbung erst gültig, nachdem Sie sämtliche vorstehend genannten Unterlagen eingereicht haben.

Wenn Sie die Zulassungsbedingungen erfüllen, füllen Sie bitte den Online Bewerbungsbogen aus.

Bitte beachten Sie beim Ausfüllen des Bewerbungsbogens, dass die eingegebenen Daten gelöscht werden, wenn 30 Minuten lang keine Eingabe erfolgt. Wir raten Ihnen daher, vor dem Ausfüllen des Bewerbungsbogens die Interne Regelung für Übersetzungspraktika aufmerksam durchzulesen.

Der Bewerbungsbogen muss in einem einzigen Schritt ausgefüllt und abgeschickt und kann nach dem Absenden nicht mehr online geändert werden. Es steht ein Muster des Bewerbungsbogens zur Verfügung (siehe nachstehenden Link), mit dem Sie Ihre Bewerbung vorbereiten können, bevor Sie sie online absenden.

NB: Bewahren Sie die Nummer gut auf, die Ihnen online nach dem Absenden Ihrer Bewerbung zugewiesen wird.

Siehe auch:
 
 
Konferenzdolmetscher

Die Direktion Dolmetschen des Europäischen Parlaments bietet keine Grundausbildung für Linguisten an, die sich im Bereich des Konferenzdolmetschens spezialisieren möchten, da hierfür im Rahmen der Subsidiarität die nationalen Behörden der einzelnen Mitgliedstaaten zuständig sind.

Wenn Sie bereits über einen Abschluss in Konferenzdolmetschen verfügen und Ihre Sprachkombination für das betreffende Organ von Interesse ist, können Sie sich für die Teilnahme an einem Auswahltest oder offenen Auswahlverfahren bewerben (siehe Dolmetschen für Europa).

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten

Wenn Sie an einer Konferenzdolmetscherlaufbahn interessiert sind, aber noch keinen Abschluss haben, so bieten mehrere Universitäten in Europa Studiengänge an, die zu einem Abschluss als Übersetzer und Dolmetscher führen. Eine Liste von Universitäten mit Vollzeitstudienangeboten finden Sie hier.

Wenn Sie also bereits einen Hochschulabschluss in einer beliebigen Fachrichtung besitzen, aber gern noch eine Zusatzausbildung zum Konferenzdolmetscher absolvieren möchten, wird es Sie sicher interessieren, dass eine Reihe von Hochschuleinrichtungen diese Ausbildung mit dem Abschluss «European Masters» anbietet.

 
 
 
 
Tools
 
 
Kontakte
 
  • Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die entsprechende Dienststelle, die für die von Ihnen gewünschte Art des Praktikums zuständig ist, nachdem Sie die entsprechende Regelung gelesen haben:

 
Für allgemeine Praktika/Praktika mit der Ausrichtung Journalismus und unbezahlte Praktika
  • Europäisches Parlament
  • Dienststelle Praktika
    PRE 03B027
    L - 2929 LUXEMBURG
  • +352 / 43 00 248 82
 
Praktika für Übersetzer