Verbindungsbüros in Ihrem Land 

Das Europäische Parlament unterhält Verbindungsbüros in den Hauptstädten der EU-Mitgliedstaaten und weitere Außenstellen in anderen Großstädten in den Mitgliedstaaten mit der größten Bevölkerungszahl sowie in anderen Staaten. In Washington gibt es ein Verbindungsbüro beim Kongress der Vereinigten Staaten.

Die Verbindungsbüros sollen die Kommunikationsstrategie des Parlaments vor Ort umsetzen und damit den Bürger*innen die wichtige Rolle des Europäischen Parlaments deutlich vor Augen führen und sie so veranlassen, sich aktiv am demokratischen Prozess in der Europäischen Union zu beteiligen.

Die Verbindungsbüros arbeiten mit Bürger*innen und Interessenvertreter*innen zusammen, pflegen den Kontakt zu Medien auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene und unterstützen die Euoropaabgeordneten bei der Ausübung ihres Mandats in den Mitgliedstaaten.

 
Information offices in your language 
Other information offices 
 

Einbindung der Bürger*innen 

Die Verbindungsbüros halten Kontakt zu den Menschen vor Ort und informieren darüber, was das Europäische Parlament ist, was es tut und wofür es steht.


Sie tun dies, indem sie:

  • den Kontakt zu interessierten Bürger*innen aufbauen und pflegen;
  • Informationskampagnen einschließlich Ausstellungen und anderen Veranstaltungen durchführen;
  • die europäische parlamentarische Demokratie erklären und Debatten darüber anstoßen;
  • die Rolle des Europäischen Parlaments darstellen und Informationsanfragen beantworten.
 

Einbindung der Medien 

Die Verbindungsbüros versorgen die Medien auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene sowie die Fachmedien mit Informationen zu Ereignissen, Debatten und Entscheidungen in den EU-Organen und -Einrichtungen.


Sie tun dies, indem sie:

  • Journalist*innen bei ihrer Arbeit unterstützen und auf die Auswirkungen der Geschehnisse auf EU-Ebene hinweisen;
  • Fortbildungsveranstaltungen für Journalist*innen organisieren und sie zur Berichterstattung über die Arbeit des Parlamentsplenums einladen;
  • Europaabgeordneten die Gelegenheit verschaffen, sich in Medien auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene sowie in Fachmedien zu äußern;
  • fehlerhafte oder missverständliche Nachrichten über das Europäische Parlament aufgreifen und richtigstellen.
 

Einbindung von Interessenvertreter*innen und Multiplikator*innen 

Zu den Interessenvertreter*innen gehören nationale, regionale und lokale Gebietskörperschaften, zivilgesellschaftliche Gruppen, Netzwerke, Verbände, Lehrkräfte, Schulen, Hochschulen, Denkfabriken, Berufs- und Branchenverbände und EU-Einrichtungen. Die Verbindungsbüros bauen den Kontakt zu wichtigen Interessenvertreter*innen auf und pflegen ihn. Ziel ist es, in einen Dialog mit ihnen einzutreten und sie über Beschlüsse des Europäischen Parlaments zu informieren, die für sie wichtig sind.


Sie tun dies, indem sie:

  • Debatten über EU-Rechtsvorschriften und über die Arbeit der Europaabgeordneten an Gesetzesvorhaben anstoßen;
  • Interessenvertreter*innen gezielt über Fragen informieren, die für sie von besonderem Interesse sind;
  • eng mit Lehrkräften und Hochschuleinrichtungen zusammenarbeiten und Lehrmittel zur Verfügung stellen;
  • nationale, regionale und lokale Gebietskörperschaften in ihrem jeweiligen Mitgliedstaat einbinden.
 

Sonstige Aufgaben 

  • Die Verbindungsbüros unterstützen zudem die Durchführung von offiziellen Besuchen von Mitgliedern des Europäischen Parlaments und von parlamentarischen Delegationen und Missionen;
  • sie arbeiten außerdem mit den Vertretungen der Europäischen Kommission und den Europe-Direct-Informationszentren zusammen.