Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Beschäftigungsmöglichkeiten

 

Das Europäische Parlament beschäftigt insgesamt etwa 8 000 Beamte und sonstige Bedienstete. Sie stammen aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und sind an den drei Arbeitsorten des Parlaments (Luxemburg, Straßburg und Brüssel) und in den Informationsbüros in den Mitgliedstaaten tätig.

 
 
Beamte

Die Beamten im öffentliche Dienst der Europäischen Union sind in drei Funktionsgruppen unterteilt: Funktionsgruppe AD (Administration), Funktionsgruppe AST (Assistenz) und Funktionsgruppe AST/SC (Sekretariatskräfte und Büroangestellte).

Sämtliche Vorschriften für den öffentlichen Dienst der Europäischen Union sind im Statut der Beamten und sonstigen Bediensteten der Europäischen Union festgelegt.

Wie wird man Beamter?

Die Beamten werden im Rahmen von allgemeinen Auswahlverfahren, die vom Europäischen Amt für Personalauswahl (EPSO) durchgeführt werden, ausgewählt. EPSO ist für die Personalauswahl sowohl des Europäischen Parlaments als auch für alle anderen Organe der EU zuständig. Die Ausschreibungen der Auswahlverfahren werden im Amtsblatt der Europäischen Union und auf der EPSO Website veröffentlicht.

 
 
Bedienstete auf Zeit

Bedienstete auf Zeit können eingestellt werden, um sehr unterschiedliche Aufgaben auszuführen. Es gibt folgende Kategorien für Bedienstete auf Zeit :

  • Besetzung einer Stelle, die von der Haushaltsbehörde als Stelle auf Zeit eingestuft wurde;
  • zeitlich befristete Besetzung einer Dauerplanstelle (Beamtenstelle);
  • Unterstützung einer Person, die ein in den Verträgen vorgesehenes Amt ausübt (Präsidenten, Vizepräsidenten, Quästoren) oder Unterstützung der Fraktionen des Europäischen Parlaments.

Wie wird man Bediensteter auf Zeit?

Für einige dieser Kategorien finden Ausleseverfahren statt. Entsprechende Informationen werden auf den Websites des Europäischen Amtes für Personalauswahl, des Europäischen Parlaments und der Fraktionen veröffentlicht.

 
 
Vertragsbedienstete

Vertragsbedienstete werden beschäftigt zur:

  • Verrichtung manueller oder unterstützender verwaltungstechnischer Tätigkeiten ;
  • Vertretung von Beamten und Bediensteten auf Zeit, die ihren Dienst vorübergehend nicht ausüben können.

Sie stehen vor der Einstellung als Vertragsbediensteter

Sie sind von einer Dienststelle des Europäischen Parlaments kontaktiert worden, die Ihnen eine Tätigkeit als Vertragsbediensteter anbieten möchte.

Ihre Einstellung erfolgt in drei Phasen:

  • Ihnen geht ein Schreiben in Form einer Interessenbekundung („lettre d‘intérêt“) zu, in der die Modalitäten Ihrer Auswahl (CAST, COSCON oder Auswahl durch eine Fraktion) dargelegt und Sie aufgefordert werden, uns innerhalb von 10 Arbeitstagen verschiedene Unterlagen (Führungszeugnis, Abschlusszeugnisse, Nachweise über die Berufserfahrung usw.) zu übermitteln.
    Sobald wir Ihre Unterlagen erhalten haben, werden siegeprüft. Ihre Abschlusszeugnisse und Ihre Berufserfahrung werden im Hinblick auf die Einordnung in die Funktions- und Besoldungsgruppe im Zuge Ihrer Einstellung bewertet. Aus der Besoldungsgruppe ergibt sich Ihr Gehalt.
  • Das Referat Einstellung von Vertragsbediensteten und akkreditierten parlamentarischen Assistenten übermittelt Ihnen dann ein Angebot, in dem Ihnen das Anfangs- und Enddatum Ihres Vertrags, Ihr Arbeitsort, Ihre Besoldungsgruppe und dementsprechend auch Ihr Gehalt mitgeteilt werden.
    In diesem Schreiben werden Sie aufgefordert, mit dem Ärztlichen Dienst (in Brüssel oder Luxemburg) Kontakt aufzunehmen, um einen Termin für die medizinische Untersuchung zu vereinbaren, in deren Rahmen festgestellt wird, ob Sie die erforderliche körperliche Eignung mitbringen.
  • Sobald das Referat Einstellung von Vertragsbediensteten und akkreditierten parlamentarischen Assistenten Ihr ärztliches Eignungszeugnis erhält, wird Ihr Vertrag ausgestellt. Die Unterzeichnung erfolgt am Tag des Dienstantritts.

Hinweis: Wir empfehlen, die beiden genannten Schreiben (Interessenbekundung und Angebot) und Ihren Vertrag unbedingt gründlich zu lesen. Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Einstellung haben, konsultieren Sie bitte die Rubrik „Häufig gestellte Fragen“ (FAQ).

 
 
Akkreditierte parlamentarische Assistenten

Die Auswahl und Anstellung der akkreditierten parlamentarischen Assistenten erfolgt durch die Mitglieder des Europäischen Parlaments auf der Grundlage eines gegenseitigen Vertrauensverhältnisses, wozu insbesondere auch die politische Zugehörigkeit zählt.

Sie stehen vor der Einstellung als akkreditierter parlamentarischer Assistent (APA).

Das Mitglied, für das Sie tätig sein werden, hat Sie über seine Absicht informiert, Ihnen einen Vertrag als akkreditierter parlamentarischer Assistent anzubieten.

Ihre Einstellung erfolgt in fünf Phasen:

  • Das Mitglied bzw. die Mitgliedergemeinschaft, für das bzw. für die Sie tätig sein werden, hat einen Antrag auf Einstellung bei der GD FINS eingereicht bzw. wird einen solchen Antrag einreichen; die GD FINS wird den Antrag registrieren.
  • Zunächst wird das Referat Einstellung von Vertragsbediensteten und akkreditierten parlamentarischen Assistenten Ihnen einen Link zur Anwendung People zuschicken, in der Sie ein Einstellungsangebot finden, das Sie annehmen oder ablehnen können. Bitte lesen Sie das Angebot genau durch. Es enthält viele nützliche Informationen. Aus dem Angebot geht insbesondere hervor, in welche Funktions- und Besoldungsgruppe Sie nach dem Wunsch des betreffenden Mitglieds bzw. der betreffenden Mitgliedergemeinschaft eingestuft werden sollen. Darüber hinaus enthält es Informationen über das entsprechende Grundgehalt, das Anfangs- und Enddatum Ihres Vertrags sowie Ihren Dienstort.
  • Dann werden Sie aufgefordert, in der Anwendung People einen kurzen Fragebogen auszufüllen.
  • Schließlich können Sie – ebenfalls in der Anwendung People – die gemäß dem Angebot erforderlichen Unterlagen hochladen. Sobald Sie die Dokumente in die Anwendung People hochgeladen und Ihr Dossier übermittelt haben, prüft das Referat Einstellung von Vertragsbediensteten und akkreditierten parlamentarischen Assistenten die Unterlagen.
  • Sind die Unterlagen vollständig, werden Sie per E-Mail aufgefordert, sich in die Anwendung People einzuloggen, um mit unseren Dienststellen einen Termin für die Unterzeichnung Ihres Vertrags zu vereinbaren. Sollten Ihre Unterlagen unvollständig sein, werden Sie per E-Mail aufgefordert, zusätzliche Informationen oder Dokumente in People hochzuladen. Sobald die Dokumente eingegangen sind und überprüft wurden, erhalten Sie – sofern die Dokumente den Anforderungen entsprechen – eine Mitteilung hinsichtlich eines Termins für die Unterzeichnung Ihres Vertrags. Das oben beschriebene Einstellungsverfahren kann sich insgesamt über etwa zehn Arbeitstage erstrecken.

Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Einstellung haben, konsultieren Sie bitte die Rubrik Häufig gestellte Fragen (FAQ).

Siehe auch:
 
 
Abgeordnete nationale Sachverständige

Die nationalen Sachverständigen werden von einer relevanten öffentlichen nationalen, regionalen oder lokalen Stelle oder einem diesen Stellen angegliederten Organ der Mitgliedstaaten der Europäischen Union, der dem Europäischen Wirtschaftsraum angehörenden EFTA-Staaten, der beitrittswilligen Länder oder von Drittstaaten zum Europäischen Parlament abgeordnet.

Die abgeordneten nationalen Sachverständigen bleiben während der Abordnung im Dienst ihres Arbeitgebers und beziehen von diesem Arbeitgeber ihr Gehalt. Es ist jedoch ein Tagegeld vorgesehen.

Die Bewerbung erfolgt durch die Übermittlung eines Motivationsschreibens und eines Lebenslaufes an die ständige Vertretung des Mitgliedstaates bei der Europäischen Union.

 
 
Interimsbedienstete

Um das Personal in Brüssel oder Straßburg zeitlich befristet zu verstärken, können Interimsbedienstete beschäftigt werden.

Sie werden über Leiharbeitsunternehmen im Kontext von interinstitutionellen Rahmenverträgen angestellt.

 
 
Kontakte
 
Belgien
 
 
 
 
Luxembourg
 
 
 
 
Schutz personenbezogener Daten

Die unten stehenden Dateien enthalten Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.