Gehe zu Inhalt

Cookies auf der Website des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Österreich

Um unseren NutzerInnen die bestmögliche Browsing-Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
 
25-07-2017
 .

LUX-Filmpreis 2017: Die drei Finalisten

"BMP" (Beats per minute), "Sámi blood" und "Western". Das sind die drei Finalisten im Rennen um den LUX-Filmpreis 2017 des Europäischen Parlaments. Der Preis soll europäischen Filmen helfen, ein größeres Publikum zu erschließen und eine Debatte über Werte und soziale Themen in Europa anzuregen.

LUX-Filmpreis 2017:  Die drei Finalisten
LUX-Filmpreis 2017: Die drei Finalisten
 .

Die drei Finalistenfilme für den LUX-Filmpreis 2017 sind am Dienstag (25.7.) von EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani auf der Pressekonferenz der "Giornate degli autori" im Rahmen der Venice Days in Rom bekannt gegeben worden.

Im Finale sind:

  • BPM (BEATS PER MINUTE), (Original: 120 battements par minute, auf Deutsch: 120 Schläge pro Minute) von Robin Campillo - Frankreich

Das Drama “BPM” (Beats per minute) beschreibt Solidarität, Humor und Entschlossenheit einer Gruppe von Aktivisten, die im Frankreich der frühen 90er Jahre für mehr gesellschaftliches Bewusstsein für HIV/AIDS, für raschere Fortschritte in der Prävention sowie bessere Behandlungsmöglichkeiten kämpfen.

  • SÁMI BLOOD (Original: Sameblod) von Amanda Kernell - Schweden, Dänemark, Norwegen

Das Drama "Sami Blood" erzählt die Geschichte eines 14-jährigen Mädchens von der indigenen Volksgruppe der Samen in Schweden, das von einem anderen Leben träumt und seine Gemeinschaft hinter sich lässt, doch mit Rassismus konfrontiert wird.

  • WESTERN von Valeska Grisebach - Deutschland, Bulgarien, Österreich

Der Film erzählt mit zahlreichen Westernelementen die Geschichte einer Gruppe deutscher Bauarbeiter, die in der schönen Naturlandschaft Bulgariens ein Wasserkraftwerk errichten sollen. Das Drama "Western" beleuchtet die Themen der Wirtschaftsmigration und Integration.

Europäische Filme in europäischen Kinos

Der LUX-Filmpreis wird dieses Jahr bereits zum 11. Mal vom Europäischen Parlament vergeben.

Die drei Finalistenfilme kommen bald in verschiedene europäische Kinos. Eine gute Gelegenheit, die Filme zu sehen, sind auch die LUX-Filmtage im Herbst: Dank der Unterstützung des Europäischen Parlaments werden die drei Filme in allen 24 Amtssprachen der EU untertitelt und in 50 Städten und auf verschiedenen Festivals in ganz Europa gezeigt werden.

Der Gewinnerfilm wird am 15. November in Anwesenheit der Regisseure im EU-Parlament in Straßburg verkündet.

 

WEITERE INFORMATIONEN: