Gehe zu Inhalt

Cookies auf der Website des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Österreich

Um unseren NutzerInnen die bestmögliche Browsing-Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
 
30-06-2017
 .

Europäische Gedenkfeier zu Ehren Helmut Kohls am 1. Juli im Europäischen Parlament, Straßburg

Ein europäischer Trauerakt zu Ehren des ehemaligen deutschen Bundeskanzlers Dr. Helmut Kohl findet am Samstag, den 1. Juli von 11:00-13:00 Uhr im Europäischen Parlament in Straßburg statt.

Dr. Helmut Kohl
Dr. Helmut Kohl im EP in Straßburg

Die Gedenkfeier, der die Präsidenten der EU-Institutionen, ehemalige und amtierende Staats- und Regierungschefs sowie weitere geladene Gäste beiwohnen werden, beginnt am Samstag um 11 Uhr. Die Zeremonie wird live auf unserer Webseite und auf EbS übertragen.

Als Redner bei der Gedenkfeier treten EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani, EU-Kommissionspräsident Jean Claude-Juncker, EU-Ratschef Donald Tusk, der ehemalige spanische Premierminister Felipe González, der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten Bill Clinton, der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew, der französische Präsident Emmanuel Macron und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (in dieser Reihenfolge) auf.

Nach dem europäischen Trauerakt wird der Sarg mit den sterblichen Überresten von Helmut Kohl nach Deutschland überführt, wo nach einem Requiem im Dom von Speyer die Beisetzung erfolgt.

Ein Architekt des Vereinten Europas

Der im Jahr 1930 geborene Helmut Kohl war von 1982 bis 1998 Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und führte sein Land in Folge des Zusammenbruchs des sowjetischen Blocks erfolgreich zur Wiedervereinigung (1990).

Gemeinsam mit dem damaligen französischen Präsidenten François Mitterrand spielte Kohl eine entscheidende Rolle für die Unterzeichnung des Vertrags von Maastricht 1992, mit dem der Euro geschaffen wurde und die Europäischen Gemeinschaften zur Europäischen Union wurden.

Die Staats- und Regierungschefs der EU ernannten Helmut Kohl im Dezember 1998 zum "Ehrenbürger Europas", eine Ehrung, die sonst in der Geschichte der EU nur Jean Monnet (1976) und Jacques Delors (2015) zuteil wurde. In den Schlussfolgerungen der Tagung des Europäischen Rates vom 11. und 12. Dezember 1998 in Wien steht: "Die Gestaltung der deutschen Einheit und die Festigung der europäischen Einigung bis hin zur Wirtschafts- und Währungsunion sind Dr. Helmut Kohls Lebenswerk. Für dieses Lebenswerk sprechen wir, die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union und der Präsident der Europäischen Kommission, ihm aufrichtigen Dank und tiefempfundene Anerkennung aus."

Auf die Nachricht vom Tod des Altbundeskanzlers reagierte EU-Parlamentspräsident Tajani mit folgenden Worten: "Ein großer Deutscher und großer Europäer ist von uns gegangen. Ich verneige mich vor der Lebensleistung von Helmut Kohl."

 

WEITERE INFORMATIONEN:

EbS+ (1. Juli 2017) (Übertragung beginnt um 9.30 Uhr)
EP-Live (1. Juli 2017) (Übertragung beginnt um 9.30 Uhr)
Audiovisuelles Material für Medienschaffende
Fotos
Helmut Kohl, citizen of Europe (EP Think Tank Briefing)