Gehe zu Inhalt

Cookies auf der Website des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Österreich

Um unseren NutzerInnen die bestmögliche Browsing-Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
 
09-11-2017
 .

LUX-Filmabend im Wiener METRO-Kino

Das Wiener METRO Kinokulturhaus war Dienstagabend Schauplatz der österreichischen Ausgabe der europaweit organisierten LUX-Filmtage. Dabei werden die drei Finalisten für den LUX-Filmpreis 2017 in allen EU-Mitgliedsstaaten gezeigt. Der Abend in Wien erfreute sich äußerst regen Zuspruchs, nicht wenige sahen dabei alle drei Filme, ein wahrhaft cineastischer Marathon des europäischen Films.

LUX-Filmpreis 2017: Filmvorführung in Metro Kinokulturhaus in Wien
Franz Schwartz, Direktor der Viennale und Georg Pfeifer, Leiter des Informationsbüros (Foto©Robert Newald)
 .

Nominiert für den LUX-Filmpreis 2017 sind der französische Streifen „120 battements par minute“, der Film „Western“ als eine Koproduktion Deutschlands, Bulgariens und Österreichs sowie die „Sameblood“, produziert in Kooperation durch Schweden, Norwegen und Dänemark. Die ersten beiden Filme liefen dabei bereits im Rahmen der diesjährigen VIENNALE, dem Kooperationspartner des Informationsbüros des Europäischen Parlaments für den LUX-Filmabend. Im Falle von „Sameblood“ handelte es sich um eine österreichische Vorpremiere.

Welcher der drei Filme letztlich das Rennen macht, wird während der nächstwöchigen Plenartagung des Europäischen Parlaments in Straßburg bekanntgegeben. Der gekürte Sieger reiht sich zu den 10 Filmen, die seit dem Jahr 2007 bereits ausgezeichnet wurden. Mit dem LUX-Filmpreis verfolgt das Europäische Parlament das Ziel, die Verbreitung europäischer Filme innerhalb Europas zu fördern und eine europaweite Debatte und Diskussion über wichtige gesellschaftspolitische Fragen anzuregen.

Der Preis besteht aus einer Untertitelung der drei Finalisten in alle 24 Amtssprachen und der Produktion einer DCP-Kopie des Films für alle Mitgliedsstaaten.

Weiterführende Informationen: https://www.luxprize.eu/

 .
Die Finalisten des LUX-Filmpreises 2017
Filmabend in Wien: Die Finalisten des LUX-Filmpreises 2017 (Foto©Robert Newald)