Gehe zu Inhalt

Cookies auf der Website des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Österreich

Um unseren NutzerInnen die bestmögliche Browsing-Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
 
02-02-2018
 .

EU-Parlament vergibt Förderung für Medienprojekte in Österreich

Das Europäische Parlament unterstützt Medienprojekte in den Kategorien TV, Radio und Online, die sich einer fundierten Berichterstattung über die Rolle und Funktionsweise des Europäischen Parlaments widmen und dies besonders im Vorfeld der Europawahl 2018/2019 tun wollen. Deadline für Bewerbung um eine Medienpartnerschaft: 28. Februar 2018.

Fotograf bei einer Sitzung in Straßburg
Fotograf bei einer Sitzung in Straßburg
 .

Bewerben können sich alle bestehenden Fernsehsender, Radiosender und Websites, die ein schlüssiges Konzept für Sendungen oder webbasierte Projekte vorlegen, mit denen das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger über die Arbeit des Europäischen Parlaments, seine Werte und seine Rolle in der europäischen Gesetzgebung gestärkt werden. Qualifizierte Projekte werden mit einer Förderung von bis zu 60 Prozent ko-finanziert.

Interessierte Bewerber können im Februar 2018 ihre Unterlagen für eine Medienpartnerschaft mit dem Europäischen Parlament einreichen. Dies ist die letzte Möglichkeit, sich für eine Medienpartnerschaft im Rahmen des Subventionsprogramms 2016-2019 zu bewerben. Auch Medien, die sich 2017 nicht für eine Partnerschaft qualifiziert haben, können erneut einen Antrag auf Partnerschaft stellen.

Alle Medien, die sich als Partner qualifiziert haben, und nur diese, können ihre Projekte für 2018 in einem nächsten Schritt zwischen 15. Februar und 31. März einreichen.

Medien, die sich bereits 2017 erfolgreich um eine Partnerschaft beworben haben, müssen diese nicht erneuern, sondern können direkt Projekte einreichen.

Das Europäische Parlament ist ein Hauptakteur im europäischen Entscheidungsprozess. Mit seinen Abstimmungen entscheidet das Europäische Parlament über Regeln und Gesetze, die den Alltag der Menschen in Europa prägen. Es ist daher ein wichtiges Anliegen der europäischen Institutionen, die Kommunikation über EU-Themen zu fördern und im Vorfeld der Europawahl 2019 zu stärken. Das soll es den Bürgern erleichtern, am demokratischen Entscheidungsprozess in der Europäischen Union teilzunehmen.

Zeitplan:

  • Bis 28.2.2018, Mitternacht: Einreichung des Antrags auf Partnerschaft
  • 15.02.2018: Veröffentlichung Ausschreibung für die Einreichung von Medienprojekten (Voraussetzung: erfolgreicher Antrag auf Partnerschaft)
  • 31.03.2018: Ende der Ausschreibungsfrist für Medienprojekte
  • 01.06.2018: Frühester Beginn der Projektausführung
  • 30.06.2019: Letztmöglicher Abschluss der Projekte

Finanzierung:

  • Alle Projekte erhalten eine maximale Ko-Finanzierungsrate von 60%

Die Ausschreibung ist im Internet unter http://www.europarl.europa.eu/contracts-and-grants/de/20150201PVL00100/Finanzhilfen abrufbar.

Fragen richten Sie bitte an: dgcomm-subvention@ep.europa.eu

Kontaktperson in Österreich:

Mag. Huberta Heinzel, E-Mail: huberta.heinzel@ep.europa.eu, Tel.: +43 1 516 17 201