Gehe zu Inhalt

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.

 
 
 

Praktikum im Europäischen Parlament

Praktika gehören mittlerweile zu jedem Lebenslauf und kaum ein/e Uni-AbsolventIn startet ins Berufsleben ohne vorheriges Praktikum. So manche Karriere in den EU-Institutionen hat mit einem Praktikum begonnen, auch wenn eine Anstellung direkt im Anschluss in den meisten Fällen nicht möglich ist. Denn die Einstellungen bei den EU-Institutionen erfolgen über die sogenannten "Concours" (Auswahlverfahren).

Viele würden gerne länger bleiben, doch ist dies schwer, da die Konkurrenz groß ist. Dennoch sind sich die meisten Praktikantinnen und Praktikanten einig, dass ein Praktikum im Europäischen Parlament einen guten Start ins Berufsleben erleichtert.

Im Jahr 2012 hat das Generalsekretariat des Europäischen Parlaments 8465 Bewerbungen für Praktika für Hochschulabsolventen (einschließlich 294 Bewerber für das Programm für Menschen mit Behinderungen) und 2477 Bewerbungen für Ausbildungspraktika erhalten. Davon wurden nur 431 Bewerber (für Praktika für Hochschulabsolventen), 24 Bewerber (für das Programm für Menschen mit Behinderungen) und 147 (für Ausbildungspraktika) zugelassen.

Die Praktika für Übersetzer werden von der Generaldirektion Übersetzung verwaltet. Von den 6269 eingegangenen Bewerbungen wurden 2012 nur 177 Übersetzerpraktikanten zugelassen.

Wie viele BewerberInnen angenommen werden, hängt immer von den vorhandenen Finanzmitteln und der Aufnahmekapazität der Dienststellen ab, d. h. wie viele Arbeitsplätze sie haben und wie viele Praktikanten sie sinnvoll begleiten können.

Bei den Praktika für Hochschulabsolventen unterscheidet man zwischen:

  • Robert-Schuman-Praktika mit allgemeiner Ausrichtung;
  • Robert-Schuman-Praktika mit journalistischer Ausrichtung, für die die Bewerbern journalistische Kompetenzen nachweisen müssen;
  • Robert-Schuman-Praktika mit Ausrichtung „Sacharow-Preis“, für die Bewerbern mit einem besonderen Interesse an Fragen der Menschenrechte;
  • Praktika im Sprachendienst, die diplomierten Übersetzern angeboten werden, die neben ihrer Muttersprache noch zwei weitere Amtssprachen der europäischen Gemeinschaft beherrschen müssen.

Reisekosten werden allen Praktikantinnen und Praktikanten, die im Alter zwischen 18 und 35 Jahren zum Zeitpunkt der Bewerbung sein müssen, erstattet. Zudem erhalten Absolventen eines Robert-Schuman-Praktikums ein monatliches Stipendium von ca. 1200 Euro. Die Bewerbung erfolgt online auf der Homepage des Europäischen Parlaments, über ein speziell dafür vorgesehenes Formular.

Praktikum im Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Wien

Neben den Praktikumsmöglichkeiten beim Europäischen Parlament in Straßburg, Brüssel oder Luxemburg gibt es auch die Möglichkeit im Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Österreich ein Praktikum zu absolvieren. Sie müssen die Generaldirektion Kommunikation als eine Ihrer bevorzugten Dienststellen und Wien als bevorzugten Einsatzort angeben. Sehr gute Kenntnisse in deutsch und englisch sind dabei eine Grundvoraussetzung.

Zu den Hauptaufgaben der PraktikantInnen in Wien gehören:

  • Bearbeitung von Presseanfragen,
  • Internet- und Datenbankrecherchen,
  • Mitarbeit bei der Erstellung und Überarbeitung von Publikationen,
  • Beantwortung von Bürgeranfragen,
  • Erstellung von Berichten und Artikeln,
  • Betreuung des Internetauftritts,
  • Teilnahme an Veranstaltungen, Messen, Informationsaktivitäten,
  • Betreuung unserer Social-Media-Kanäle.

Während des Praktikums ist auch eine Dienstreise nach Straßburg möglich, um die parlamentarische Arbeit vor Ort mitverfolgen zu können.

Noch ein Tipp: auf der Team-Seite finden sich auch immer die aktuellen Kontaktmöglichkeiten unserer derzeitigen PraktikantInnen, die auch gerne für Fragen zur Verfügung stehen!

Von unserer Seite bleibt zu sagen, dass die PraktikantInnen immer schnell ein Teil des Teams wurden und uns deshalb der Abschied immer besonders schwer fällt.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:

Fr. Réka Máté
Tel.: 01/ 516 17-203

reka.mate@europarl.europa.eu

 

Weitere Informationen:

Informationen zu Praktika beim Europäischen Parlament
Praktikumsbericht von Simone Rudigier (Praktikantin beim EP in Wien bis Feburar 2017)
 
 .

Die Adresse des Praktikantenbüros lautet:

Europäisches Parlament
Dienststelle Praktika
PRE 03B027
2929 LUXEMBURG
Telefon: 00352 / 4300 23697
stages@europarl.europa.eu

Spezielle Praktika für Übersetzer:

Europäisches Parlament
Dienststelle Übersetzer-Praktika
TOB 02B005
2929 LUXEMBURG
Tel.: +352 / 43 00 24599
dgtrad.translationtraineeships@europarl.europa.eu

 .