Gehe zu Inhalt

Cookies auf der Webseite des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland

Um die bestmögliche Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
 

Gewinner 2017

Europäischer Karlspreis für die Jugend 2017 geht an Erasmusprojekt aus Polen

Europäischer Karlspreis für die Jugend 2017 – Preisträger
Europäischer Karlspreis für die Jugend 2017 – Preisträger
 .

In diesem Jahr wurde der Europäische Karlspreis für die Jugend an die Hörfunkabendsendung „Erasmus Evening“ (Erasmusabend) aus Polen vergeben. Die Preisverleihung fand am 23. Mai in Aachen (Deutschland) statt.

Über den Preis

Der Preis wird jährlich vom Europäischen Parlament und der Internationalen Karlspreis-Stiftung an junge Menschen im Alter von 16 bis 30 verliehen, die sich im Rahmen von Projekten für die Förderung des gegenseitigen Verständnisses zwischen Menschen aus verschiedenen europäischen Ländern einsetzen.

Vertreter der 28 nationalen Siegerprojekte wurden zu der Preisverleihung am 23. Mai in Aachen eingeladen und mit einer Urkunde und einer Medaille ausgezeichnet. Die Erst-, Zweit und Drittplatzierten erhielten 7 500 € beziehungsweise 5 000 € und 2 500 €.

Europäischer Karlspreis für die Jugend 2017 – Preisträger

  1. „Erasmus Evening“ (Erasmusabend), Polen „Erasmus Evening“ ist eine Onlinehörfunksendung, die sich an Studenten richtet, die in Erwägung ziehen, eine Zeit lang im Rahmen des Erasmusprogramms im Ausland zu studieren. Sie wurde über den studentischen Hörfunksender Radio Meteor UAM an der Adam Mickiewicz-Universität in Posen gesendet. Die Gäste der Sendung waren polnische Studierende, die im Ausland studieren, sowie ausländische Studierende, die in Polen studieren. Die Interviews hatten unterschiedliche Themen zum Gegenstand, beispielsweise die Einreichung von Unterlagen, die Fächerwahl, die Wohnungssuche in anderen Ländern, die Unterschiede zwischen Universitäten und den von ihnen angebotenen Möglichkeiten, das Bildungssystem und das Alltagsleben der Studenten.
  2. „Re-Discover Europe“ (Europa neu entdecken), Dänemark Die Veranstaltung „Re-Discover Europe“ fand im Norden Dänemarks in Aalborg statt. In ihren Rahmen wurden eine Parade mit EU-Flaggen, Gespräche über die Zukunft Europas, ein multikulturelles Dorf, das die große Vielfalt der Stadt erlebbar machte, und ein Straßenfest organisiert.
  3. „Are We Europe“ (Sind wir Europa), Niederlande „Are We Europe“ ist eine Multimedia-Plattform, auf der junge Menschen selbst verfasste Texte einstellen können, in denen sie beschreiben, was es bedeutet, Europäer zu sein. Die Ersteller der Plattform sind der Ansicht, dass es angesichts der gegenwärtigen negativen Berichterstattung über Europa wichtig ist, den jungen Menschen in Europa eine neue Sicht auf Europa zu bieten.

Auf Twitter können Sie dem Preis unter @EUYouthPrize und der Veranstaltung unter dem Hashtag #ECYP2017 folgen.