Home

 
Neueste Nachrichten
 
Hearings: Commissioners-designate development and humanitarian aid

In the context of the approval of the new European Commission, the Committee on Development (DEVE) held two hearings: The hearing with the Commissioner-designate for development and international cooperation, Mr Neven Mimica (nominated by Croatia), took place on in the evening of 29 September. The hearing with the Commissioner-designate for humanitarian aid and crisis management, Mr. Christos Stylianides (nominated by Cyprus), took place Tuesday, 30 September. Recordings of both hearings are available below (first link). The DEVE Committee is also invited to the Foreign Affairs Committee hearing with Frederica Mogherini, High representative of the Union for Foreign Policy and Security Policy and Vice-President designate of the European Commission, scheduled for 6 October from 18:30 to 21:30 and taking place in Brussels in meeting room József Antall (JAN) 4Q2. 

   
 
Von besonderem Interesse
 
"Parliament must insist on rapid solution to EU humanitarian aid payment crisis"

The Chair of the EP Development Committee, Linda McAvan, has expressed grave concern about the lack of payment credits for humanitarian aid operations in the EU budget. Following an exchange with EU Humanitarian Aid Commissioner Georgieva on 3 September, the Committee Chair underlined that proper budgeting and adequate funding for humanitarian aid was crucial to help victims of current crises. She pointed out that currently more people were fleeing conflict zones than in the aftermath of the second world war.
 
McAvan called on the Council of Ministers to swiftly adopt the Draft Amending Budget, presented by the Commission in May, in order to address a widening gap in payments, a gap which is threatening to stall humanitarian aid operations to which the EU has already agreed. Commissioner Georgieva said that "Member States must recognise that it is not only morally proper but also in our interest to bring down the flares of conflict".
 
Following the meeting and based on a mandate from political group Coordinators of the Development Committee, Linda McAvan also expressed these concerns in a letter to the Chair of the Committee on Budgets, Jean Arthuis:
 
"Disruptions in humanitarian aid delivery are incomparable to those in other EU activities: humanitarian aid is often a matter of life or death. (...) The absence of a Council response suggests that crucial humanitarian aid funds are effectively being held hostage to agreement on the entire EU budget for the next year. For the sake of the children, women and men dependent on EU humanitarian relief and of implementing partners' ability to focus on delivery of this relief, Parliament must insist on a rapid solution to the aggravating payment crisis."
 
During the meeting of 3 September, the Development Committee also voted for an increase in the Emergency Aid Reserve in the 2015 budget but the final decision will be with Council and Parliament's plenary.

   
DEVE meeting 23 September: Ebola, Budget 2015, Climate Change, Sakharov Prize

On Tuesday, 23 September 2014, Members of the Committee on Development will take a close look into the actions which the EU and other international actors have taken and still need to take to respond more effectively to the Ebola outbreak in Western Africa. The ambassador of Sierra Leone and representatives of humanitarian organisation, the WHO and EU institutions will be present (10:30-12:30). In the afternoon, Members will vote on the committee’s opinion on the 2015 EU budget and discuss the forthcoming UN Climate Change conference in Lima. The day will close with the presentation of nominees for the 2014 Sakharov Prize for Freedom of Thought which is organised jointly with the Foreign Affairs committee and the subcommittee on Human Rights.

 
Weitere Informationen
 
 
Aktuelle Pressemitteilungen
Alle sehen  
AFET DEVE INTA ECON JURI CULT AFCO LIBE FEMM ENVI EMPL IMCO ITRE REGI TRAN PECH AGRI 25-09-2014 - 10:51  

"The priorities of the Italian Council Presidency were outlined to the various parliamentary committees by Italian ministers in a series of meetings held in July and September."

DEVE 22-09-2014 - 15:43  

The Ebola virus outbreak in West Africa, the current situation in the affected states and the EU’s response to the crisis will be debated on Tuesday morning in Parliament's Development Committee. The debate starts at 10.30.

AFET DEVE DROI 19-09-2014 - 11:58  

Seven nominees for the European Parliament’s 2014 Sakharov Prize for freedom of thought, chosen by political groups and groups of MEPs, will be presented at a meeting of the Foreign Affairs and Development committees and the Human Rights Subcommittee on 23 September, at 16:15.

Der Ausschuss ist zuständig für:
 
1. die Förderung, Anwendung und Überwachung der Politik der Union in den Bereichen Entwicklung und Zusammenarbeit, insbesondere:
a) den politischen Dialog mit den Entwicklungsländern, bilateral sowie in den einschlägigen internationalen Organisationen und interparlamentarischen Gremien,
b) die Hilfe für die Entwicklungsländer und die Kooperationsabkommen mit ihnen, insbesondere die Kontrolle der wirksamen Bereitstellung von Fördermitteln und die Bewertung der Ergebnisse, auch in Bezug auf das Ziel der Armutsbeseitigung;
c) die Überwachung der Beziehung zwischen den Maßnahmen der Mitgliedstaaten und den auf Unionsebene durchgeführten Maßnahmen;
d) die Förderung demokratischer Werte, der verantwortungsvollen Regierungsführung und der Menschenrechte in den Entwicklungsländern;
e) die Durchführung, Überwachung und Förderung der Kohärenz der entwicklungspolitischen Maßnahmen;
 
2. alle im Rahmen des Instruments für die Entwicklungszusammenarbeit (DCI), des Europäischen Entwicklungsfonds (EEF) – in enger Zusammenarbeit mit den einzelstaatlichen Parlamenten – und des Instruments für humanitäre Hilfe angenommenen gesetzlichen Vorschriften und die entsprechende Programmplanung und Kontrolle sowie alle Fragen im Zusammenhang mit der humanitären Hilfe in Entwicklungsländern und der ihnen zugrunde liegenden Politik;
3. Fragen im Zusammenhang mit dem AKP-EU-Partnerschaftsabkommen und die Beziehungen zu den zuständigen Organen;
4. Fragen im Zusammenhang mit überseeischen Ländern und Gebieten (ÜLG);
5. die Beteiligung des Parlaments an Wahlbeobachtungsmissionen, gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit anderen zuständigen Ausschüssen und Delegationen.
 
Der Ausschuss koordiniert die Arbeit der in seinen Zuständigkeitsbereich fallenden inter-parlamentarischen Delegationen und Ad-hoc-Delegationen.
 
Heutige Übertragungen
 
Heute keine Übertragung  
Mediathek
 
Begrüßung
 
 

Willkommen auf der Website des Entwicklungsausschusses (DEVE). Seit Juli 2014 habe ich die Ehre, diesem Ausschuss vorzusitzen.
 
Fast eine Milliarde Menschen auf der Welt lebt in extremer Armut. Noch viel mehr Menschen leiden unter Hunger und Krankheiten oder haben weder Zugang zu Gesundheitsversorgung noch zu Bildung. Die weltweiten Anstrengungen im Rahmen der Millenniums-Entwicklungsziele haben jedoch bereits zu messbaren Fortschritten geführt. In den letzten Jahren ist die Anzahl der von Armut betroffenen Menschen um mehrere Millionen zurückgegangen. Gleichzeitig nehmen aber die sozialen Ungleichheiten zu und wir müssen Möglichkeiten und Wege finden, dass mehr Menschen stärker vom Wirtschaftswachstum profitieren.
 
Die EU leistet einen zentralen Beitrag im Bereich der Entwicklung; dabei spielt die parlamentarische Unterstützung und Kontrolle eine bedeutende Rolle. Unser Ausschuss ist an der Beschlussfassung beteiligt, wie viele EU-Mittel für die Entwicklungshilfe zur Verfügung gestellt werden. Wir beobachten aufmerksam, wie die Europäische Kommission, der Europäische Auswärtige Dienst und alle anderen Stellen die Mittel aus dem EU-Hilfsfonds verwenden. Außerdem setzen wir uns für eine bessere Koordination zwischen den Geberländern und den Agenturen ein. Wir sind an der Erarbeitung von Rechtsvorschriften zur EU-Entwicklungshilfe beteiligt. Wir treffen darüber hinaus Amtsträger, Interessenvertreter und Sachverständige aus der ganzen Welt, um mit ihnen über Lösungen zu sprechen und von ihnen zu erfahren, was vor Ort wirklich benötigt wird. Bitte schauen Sie sich auf unserer Website regelmäßig die Neuigkeiten und Ankündigungen an, lesen Sie die Sitzungsunterlagen oder verfolgen Sie unsere Ausschusssitzungen im Live-Stream.
 
Linda McAvan