Neueste Nachrichten

26-03-2015 - 10:22
Committee Meeting

The AFCO meeting took place on 16 April 2015 from 10:00 to 12:30 and from 15:00 to 18:30.

Von besonderem Interesse

Fundamental rights in the European Union (2013-2014)

15-04-2015 - 16:51
Human rights in external policy

On 16.04.2015, the committee exchanged views on Mr Jáuregui Atondo opinion on "the situation of fundamental rights in the European Union (2013-2014)"

European Fund for Strategic Investments

15-04-2015 - 15:27

The opinion of Ms Hübner on the "European Fund for Strategic Investments" was discussed during the AFCO committee meeting on 17.03.2015 and was adopted during AFCO 16.04.2015 committee meeting.

Subsidiarity and proportionality

15-04-2015 - 15:23
All the thorny debates and celebratory moments of the year put in a 3-minute nutshell for you.

The amendments tabled on the draft opinion of Mr Ujazdowski on the "Annual reports 2012-2013 on subsidiarity and proportionality" was considered in AFCO on 16.04.2015

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

15-04-2015 - 15:22
Top story icon

On 16.04.2015, the draft opinion of Mr. Esteban González Pons on "Recommendations to the European Commission on the negotiations for the Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)" was adopted in AFCO.

Monitoring the application of EU Law (2012-2013)

15-04-2015 - 12:14
Law

The draft opinion of Mr Castaldo on the"30th and 31st annual reports on monitoring the application of EU Law (2012-2013) was discussed in AFCO on 16.04.2015

Nützliche Dokumente

Heutige Übertragungen

Heute keine Übertragung

Mediathek

16-04-2015 - 15:07
AFCO Sitzung
16-04-2015 - 10:12
AFCO Sitzung

Grußwort

Ms Danuta Hübner

Herzlich willkommen auf der Website des Ausschusses für konstitutionelle Fragen.

Unser Hauptaugenmerk wird sich in der Legislaturperiode 2014 – 2019 auf die institutionellen Aspekte richten, die für die Zukunft der EU wegweisend sind. Wir werden die Umsetzung der Neuerungen des Vertrags von Lissabon weiter auswerten und die daraus gewonnenen Erkenntnisse als Grundlage für neue Entwicklungen nutzen. Die Auswertung der nach der Krise von 2008 ergriffenen Maßnahmen wird Rückschlüsse darauf zulassen, ob eine erneute Reform des Vertrags erforderlich ist. Mit einer solchen Reform würden zwei Ziele verfolgt: Zum einen sollen die Bestimmungen des zwischenstaatlichen Vertrags über Stabilität, Koordinierung und Steuerung in der Wirtschafts- und Währungsunion in den Rechtsrahmen der EU integriert werden, was eine Änderung des Vertrags erforderlich machen könnte, und zum anderen soll die wirtschaftspolitische Steuerung des Euro-Währungsgebietes demokratisch legitimiert werden. Eine Herausforderung wird sein, sicherzustellen, dass durch eine stärkere Integration des Euro-Währungsgebietes die Integrität der EU nicht untergraben wird.

Weitere Informationen einblenden

Befugnisse und Aufgaben



Kontaktadressen

Links