Home

 
Neueste Nachrichten
 
Next meeting of the Committee on Budgetary Control (CONT)

The next Committee Meetings will be held on:
 
► Monday 7 July 2014
 
► Thursday 10 July 2014
 

The agenda and the meeting documents will be available via the links below.

   
 
Von besonderem Interesse
 
Study - EU financing for NGOs in the area of home affairs, security and migration

This study analyses the EU financing for non-governmental organisations (NGOs) in the area of home affairs, security and migration.
 
In this regard, it describes the general principles of EU financing for NGOs, quantifies and qualifies the EU financing for NGOs (under central direct management) in the area of home affairs, security and migration, assesses the administrative burden faced by NGOs applying for and receiving EU grants, and examines the state-of-play of measures undertaken by the European Commission to ensure the transparency, effectiveness and efficiency of the EU financing for NGOs in the area of home affairs, security and migration.

 
Weitere Informationen
 
Public hearing on "Lisbon Strategy: budget implementation and results"

The Lisbon Strategy which aimed at making the European Union "the most competitive and dynamic knowledge-based economy in the world ", was the main European Union Strategy from 2000 to 2010.
 
Its objectives of growth and employment are now pursued by the Europe 2020 Strategy.
 
On 7 April 2014, from 15.30 to 18.30, the European Parliament’s Committee on Budgetary Control will organise a hearing on the budget implementation and results of the Lisbon Strategy.
 
The Commission, academics and the European Court of Auditors will exchange views with the Committee and attempt "to evaluate success and understand failure".
 
Rapporteur: Ingeborg Grässle (EPP)

 
Weitere Informationen
 
 
Präsentation und Kompetenzen
 
Der Ausschuss ist zuständig für:
 
1.    die Kontrolle der Ausführung des Haushaltsplans der Union und des Europäischen Entwicklungsfonds sowie die vom Parlament zu fassenden Entlastungsbeschlüsse, einschließlich des internen Entlastungsverfahrens und aller anderen Maßnahmen in Ergänzung oder Umsetzung dieser Beschlüsse;
 
2.    den Abschluss, die Vorlage und die Kontrolle der Konten und Vermögensübersichten der Union, ihrer Organe und aller von ihr finanzierten Einrichtungen, einschließlich der Festlegung der zu übertragenden Mittel und der Festsetzung der Salden;
 
3.    die Kontrolle der finanziellen Tätigkeiten der Europäischen Investitionsbank;
 
4.    die Überwachung der Kostenwirksamkeit der verschiedenen Formen der Unionsfinanzierung bei der Umsetzung der Politiken der Union – auf Ersuchen des Haushaltskontrollausschusses – unter Einbeziehung der Fachausschüsse und – auf Ersuchen des Haushaltskontrollausschusses – in Zusammenarbeit mit den Fachausschüssen bei der Prüfung der Sonderberichte des Europäischen Rechnungshofes;
 
5.    die Beziehungen zum Europäischen Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF), die Prüfung von Betrug und Unregelmäßigkeiten bei der Ausführung des Haushaltsplans der Union, Maßnahmen zur Verhütung und Verfolgung derartiger Fälle, den strengen Schutz der finanziellen Interessen der Union und die einschlägigen Maßnahmen des Europäischen Staatsanwalts in diesem Bereich;
 
6.    die Beziehungen zum Rechnungshof, die Benennung seiner Mitglieder und die Prüfung seiner Berichte;
 
7.    die Haushaltsordnung, soweit die Ausführung, die Verwaltung und die Kontrolle des Haushaltsplans betroffen sind.
 
Heutige Übertragungen
 
Heute keine Übertragung  
Mediathek
 
Begrüßung
 
 

Herzlich willkommen auf den Webseiten des Haushaltskontrollausschusses (CONT). Mit dieser Seite sollten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit erhalten, unsere Arbeit zu verfolgen.
 
Der CONT-Ausschuss stellt fest, wie die Haushaltsmittel der EU ausgegeben und ob die gesetzten Ziele tatsächlich erreicht werden, inwieweit die Programme zu einem echten Mehrwert führen und inwieweit gewährleistet ist, dass das Geld der europäischen Steuerzahler effizient, wirksam und nach Maßgabe der Rechtsvorschriften der Europäischen Union ausgegeben wird. In diesem Zusammenhang steht der Ausschuss eng mit dem Europäischen Rechnungshof in Verbindung und schlägt auf der Grundlage der Ergebnisse der Prüfvorgänge des Rechnungshofs Verbesserungen im Hinblick auf die Gewährleistung einer wirtschaftlichen Haushaltsführung vor.
 
Außerdem steht der Ausschuss mit dem Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF) in Verbindung, um noch intensiver gegen Betrug und Korruption im Zusammenhang mit dem EU-Haushalt vorzugehen.
 
Das wichtigste Werkzeug, das dem CONT-Ausschuss zur Verfügung steht, ist das sogenannte „Entlastungsverfahren“. Während dieses Verfahrens prüft der CONT-Ausschuss den Vollzug des EU-Haushalts durch alle Beteiligten, u.a. die Kommission, das Parlament sowie andere Organe und Einrichtungen.
 
Sollten Sie daran interessiert sein zu erfahren, wie wir die Theorie in die Praxis umsetzen, dann schlage ich Ihnen vor, sich unsere Berichte anzusehen. Um sich noch ein besseres Bild von der Arbeit des CONT-Ausschusses zu machen, können Sie sich auch unsere Sitzungen in Life-Übertragungen anschauen und die verschiedenen Links auf dieser Seite ansteuern.
 
Falls Sie Fragen haben sollten, zögern Sie nicht, in Kontakt mit uns zu treten.
 
 
Michael Theurer