Arten von Delegationen

Alle Delegationen des Europäischen Parlaments wenden sich an Abgeordnete in anderen Ländern, Regionen und Organisationen. Wann und wo sie sich treffen hängt von der Art der Delegation ab.

Parlamentarische Versammlungen

Eine Gruppe von Delegationen nimmt an regelmäßig stattfindenden, formellen Sitzungen - sogenannten „parlamentarischen Versammlungen" - teil, in denen gewählte Abgeordnete aus verschiedenen Parlamenten aufeinander treffen. Die Delegation des Europäischen Parlaments ist nur eine der Delegationen auf diesen Versammlungen.

Meist ist die Delegation des Europäischen Parlaments die größte Delegation auf der Versammlung und nimmt etwa die Hälfte der Delegierten ein. Nur selten stellen die Abgeordneten des Europäischen Parlaments eine Minderheit der gesamten Delegierten dar.

Derzeit nehmen fünf der 44 Delegationen des Europäischen Parlaments an parlamentarischen Versammlungen teil. So gibt es zum Beispiel die Delegation für die Beziehungen zur Parlamentarischen Versammlung der NATO (Abkürzung DNAT) und die Delegation für die Parlamentarischen Versammlung Europa-Lateinamerika (Abkürzung DLAT).

Interparlamentarische Ausschüsse

Die Delegationen des Europäischen Parlaments und die interparlamentarischen Ausschüsse treffen in regelmäßig stattfindenden, formellen Sitzungen auf ihre Amtskollegen. Die meisten dieser interparlamentarischen Ausschüsse sind bilateral: An ihnen sind das Europäische Parlament und eine andere Delegation - meist aus einem einzigen Land - beteiligt.

Die interparlamentarischen Ausschüsse werden in bestimmten Fällen auch „parlamentarische Assoziationsausschüsse", „Ausschüsse für parlamentarische Kooperation", „gemischte parlamentarische Ausschüsse" oder „parlamentarische Stabilitäts- und Assoziationsausschüsse" genannt.

All diese Ausschüsse sind durch bilaterale Abkommen zwischen der EU und einem Partner entstanden. Die Sitzungen folgen einer strengen „Geschäftsordnung."

Das Europäische Parlament hat derzeit 15 Delegationen, die auf 23 parlamentarische Ausschüsse verteilt sind. Beispiele dafür sind die Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Mexiko (D-MX) und die Delegation im Parlamentarischen Assoziationsausschuss EU-Ukraine (D-UA).

Weitere interparlamentarische Delegationen

Die größte Gruppe von Delegationen konzentriert sich auf Beziehungen zu anderen Ländern oder manchmal auch zu einer Gruppe von Ländern.

Diese Delegationen treffen in ordentlichen interparlamentarischen Sitzungen auf ihre Amtskollegen. Die Häufigkeit dieser Sitzungen kann je nach Zeitplan und Verfügbarkeit der beiden Partner variieren. Es gibt keine gesonderten Regeln für diese Sitzungen; sie halten jedoch an den vom Europäischen Parlament festgelegten allgemeinen „Bestimmungen" für Delegationen fest.

Die meisten der Delegationen des Europäischen Parlaments - ungefähr 25 der 44, die es insgesamt gibt - fallen in die Kategorie der interparlamentarischen Delegationen. Zwei Beispiele dafür sind die Delegation für die Beziehungen zu Japan und die Delegation für die Beziehungen zu Kanada.