Home

Home

 
Latest news
EP The next ordinary meeting of the D-US is scheduled for Thursday 18 May in Strasbourg.

A webstreamed recording of the 22 March meeting with Adam Schub, Chargé d'Affaires of the US Mission to the EU, can be found below:

http://www.europarl.europa.eu/ep-live/en/other-events/video?event=20170322-1330-SPECIAL-UNKN




   
 
Mode d'affichage des délégations
 
Christian EHLER Vorsitzender Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) Deutschland Christlich Demokratische Union Deutschlands
 
Jeppe KOFOD Stellvertretender Vorsitzender Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament Dänemark Socialdemokratiet
 
Marietje SCHAAKE Stellvertretende Vorsitzende Fraktion der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa Niederlande Democraten 66
 
Gerolf ANNEMANS Mitglied Fraktion Europa der Nationen und der Freiheit Belgien Vlaams Belang
 
Janice ATKINSON Mitglied Fraktion Europa der Nationen und der Freiheit Vereinigtes Königreich -
 
Pervenche BERÈS Mitglied Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament Frankreich Parti socialiste
 
José BOVÉ Mitglied Fraktion der Grünen / Freie Europäische Allianz Frankreich Europe Écologie
 
Reinhard BÜTIKOFER Mitglied Fraktion der Grünen / Freie Europäische Allianz Deutschland Bündnis 90/Die Grünen
 
Nicola CAPUTO Mitglied Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament Italien Partito Democratico
 
Matt CARTHY Mitglied Konföderale Fraktion der Vereinigten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke Irland Sinn Féin
 
 
Vorstellung und Zuständigkeiten
 

Die interparlamentarischen Beziehungen zwischen dem Europäischen Parlament und dem Kongress der Vereinigten Staaten sind die längsten und intensivsten in der Geschichte des Europäischen Parlaments und gehen zurück auf das Jahr 1972, als eine Delegation des US-Kongresses dem Europäischen Parlament erstmals einen Besuch abstattete.
 
Die beiden Delegationen treffen sich regelmäßig zweimal jährlich abwechselnd in Europa und in den USA. Die in der Europäischen Union stattfindenden Treffen finden gewöhnlich in der Hauptstadt des Landes statt, das den EU-Ratsvorsitz innehat.
 
Auf dem 50. Interparlamentarischen Treffen vom 15. bis 16. Januar 1999 in Straßburg beschlossen beide Delegationen, als formale Antwort des Europäischen Parlaments und des Kongresses der Vereinigten Staaten auf die in der Neuen Transatlantischen Agenda enthaltene Forderung nach ausgedehnteren parlamentarischen Beziehungen den Transatlantischen Dialog der Gesetzgeber (TLD) aufzunehmen. Die Aktivitäten des TLD wurden später ausgeweitet und umfassen u.a. Videokonferenzen, spezielle Workshops zu Themen von besonderem Interesse sowie einen problemloseren direkten Austausch zwischen den Rechtsausschüssen des Europäischen Parlaments und des Kongresses der Vereinigten Staaten.
 
Die Vertreter des TLD sind auch Teil der im Transatlantischen Wirtschaftsrat verankerten Beratergruppe, den die Europäische Union und die Vereinigten Staaten anlässlich des bilateralen Gipfeltreffens im April 2007 in Washington eingesetzt haben.
 
Für weitere Informationen klicken Sie bitte oben auf dieser Seite auf „Allgemeine Dokumente“.

 
 
 
Kontaktadressen
 
You can contact the Secretariat of the Delegation for relations with the United States by email at the following address:
d-us@europarl.europa.eu