Verfahren : 2017/0073(NLE)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : A8-0284/2017

Eingereichte Texte :

A8-0284/2017

Aussprachen :

Abstimmungen :

PV 13/09/2017 - 9.2

Angenommene Texte :

P8_TA(2017)0333

BERICHT     *
PDF 451kWORD 53k
6.9.2017
PE 607.861v03-00 A8-0284/2017

über den Entwurf eines Durchführungsbeschlusses des Rates über Kontrollmaßnahmen für N-(1-phenethylpiperidin-4-yl)-N-phenylacrylamid (Acryloylfentanyl)

(08858/2017 – C8-0179/2017 – 2017/0073(NLE))

Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres

Berichterstatter: Brice Hortefeux

ENTWURF EINER LEGISLATIVEN ENTSCHLIESSUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS
 BEGRÜNDUNG
 VERFAHREN DES FEDERFÜHRENDEN AUSSCHUSSES
 NAMENTLICHE SCHLUSSABSTIMMUNG IM FEDERFÜHRENDEN AUSSCHUSS

ENTWURF EINER LEGISLATIVEN ENTSCHLIESSUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS

zu dem Entwurf eines Durchführungsbeschlusses des Rates über Kontrollmaßnahmen für N-(1-phenethylpiperidin-4-yl)-N-phenylacrylamid (Acryloylfentanyl)

(08858/2017 – C8-0179/2017 – 2017/0073(NLE))

(Anhörung)

Das Europäische Parlament,

–  unter Hinweis auf den Entwurf des Rates (08858/2017),

–  gestützt auf Artikel 39 Absatz 1 des Vertrags über die Europäische Union in der durch den Vertrag von Amsterdam geänderten Fassung und Artikel 9 des Protokolls (Nr. 36) über die Übergangsbestimmungen, gemäß denen es vom Rat angehört wurde (C8‑0179/2017),

–  unter Hinweis auf den Beschluss 2005/387/JI des Rates vom 10. Mai 2005 betreffend den Informationsaustausch, die Risikobewertung und die Kontrolle bei neuen psychoaktiven Substanzen(1), insbesondere Artikel 8 Absatz 3,

–  gestützt auf Artikel 78c seiner Geschäftsordnung,

–  unter Hinweis auf den Bericht des Ausschusses für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (A8‑0284/2017),

1.  billigt den Entwurf des Rates;

2.  fordert den Rat auf, es zu unterrichten, falls er beabsichtigt, von dem vom Parlament gebilligten Text abzuweichen;

3.  fordert den Rat auf, es erneut anzuhören, falls er beabsichtigt, den vom Parlament gebilligten Text entscheidend zu ändern;

4.  beauftragt seinen Präsidenten, den Standpunkt des Parlaments dem Rat und der Kommission zu übermitteln.

(1)

ABl. L 127 vom 20.5.2005, S. 32.


BEGRÜNDUNG

Das Parlament ist aufgefordert, im Rahmen des Konsultationsverfahrens binnen drei Monaten zu dem Durchführungsbeschluss des Rates über Kontrollmaßnahmen für die neue psychoaktive Substanz N-(1-phenethylpiperidin-4-yl)-N-phenylacrylamid (Acryloylfentanyl) Stellung zu nehmen.

Aus dem Risikobewertungsbericht, den die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht und Europol gemeinsam ausgearbeitet haben und der am 17. November 2016 veröffentlicht wurde, geht hervor, dass es sich bei dieser psychoaktiven Substanz um ein synthetisches Opioid handelt. Strukturell ähnelt es Fentanyl, einem kontrollierten Stoff, der in der Medizin häufig als Zusatz zur Vollnarkose bei Operationen und zur Schmerzbehandlung verwendet wird. Dieser Stoff wird hauptsächlich in China hergestellt.

Aus dem Bericht geht hervor, dass Acryloylfentanyl mindestens seit April 2016 in der Europäischen Union verfügbar ist und bisher in sechs Mitgliedstaaten entdeckt wurde. Insgesamt wurden aus drei Mitgliedstaaten 47 Todesfälle und 20 akute Vergiftungen in Verbindung mit Acryloylfentanyl gemeldet.

Da es sich bei Acryloylfentanyl um eine toxische, gefährliche Substanz handelt, die gemäß den Schlussfolgerungen der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht und Europol mit Risiken für die Gesundheit und die Gesellschaft einhergeht, sollte der Durchführungsbeschluss des Rates gebilligt werden.


VERFAHREN DES FEDERFÜHRENDEN AUSSCHUSSES

Titel

Entwurf eines Durchführungsbeschlusses des Rates über Kontrollmaßnahmen für N-(1-phenethylpiperidin-4-yl)-N-phenylacrylamid (Acryloylfentanyl)

Bezugsdokumente – Verfahrensnummer

08858/2017 – C8-0179/2017 – COM(2017)01612017/0073(NLE)

Datum der Anhörung / des Ersuchens um Zustimmung

2.6.2017

 

 

 

Federführender Ausschuss

Datum der Bekanntgabe im Plenum

LIBE

15.6.2017

 

 

 

Mitberatende Ausschüsse

Datum der Bekanntgabe im Plenum

ENVI

15.6.2017

 

 

 

Nicht abgegebene Stellungnahme(n)

Datum des Beschlusses

ENVI

31.8.2017

 

 

 

Berichterstatter

Datum der Benennung

Brice Hortefeux

29.6.2017

 

 

 

Prüfung im Ausschuss

11.7.2017

 

 

 

Datum der Annahme

4.9.2017

 

 

 

Ergebnis der Schlussabstimmung

+:

–:

0:

32

0

1

Zum Zeitpunkt der Schlussabstimmung anwesende Mitglieder

Jan Philipp Albrecht, Martina Anderson, Caterina Chinnici, Brice Hortefeux, Sophia in ‘t Veld, Dietmar Köster, Barbara Kudrycka, Cécile Kashetu Kyenge, Roberta Metsola, Claude Moraes, Péter Niedermüller, Soraya Post, Birgit Sippel, Csaba Sógor, Sergei Stanishev, Traian Ungureanu, Bodil Valero, Marie-Christine Vergiat, Udo Voigt, Josef Weidenholzer, Cecilia Wikström, Kristina Winberg, Auke Zijlstra

Zum Zeitpunkt der Schlussabstimmung anwesende Stellvertreter

Andrea Bocskor, Pál Csáky, Gérard Deprez, Petr Ježek, Nadine Morano, Morten Helveg Petersen, Axel Voss

Zum Zeitpunkt der Schlussabstimmung anwesende Stellv. (Art. 200 Abs. 2)

Francesc Gambús, Anne Sander, Ramón Luis Valcárcel Siso

Datum der Einreichung

7.9.2017


NAMENTLICHE SCHLUSSABSTIMMUNG IM FEDERFÜHRENDEN AUSSCHUSS

32

+

ALDE

Gérard Deprez, Petr Ježek, Morten Helveg Petersen, Cecilia Wikström, Sophia in 't Veld

EFDD

Kristina Winberg

GUE/NGL

Martina Anderson, Marie-Christine Vergiat

NI

Udo Voigt

PPE

Andrea Bocskor, Pál Csáky, Francesc Gambús, Brice Hortefeux, Barbara Kudrycka, Roberta Metsola, Nadine Morano, Anne Sander, Csaba Sógor, Traian Ungureanu, Ramón Luis Valcárcel Siso, Axel Voss

S&D

Caterina Chinnici, Cécile Kashetu Kyenge, Dietmar Köster, Claude Moraes, Péter Niedermüller, Soraya Post, Birgit Sippel, Sergei Stanishev, Josef Weidenholzer

Verts/ALE

Jan Philipp Albrecht, Bodil Valero

0

 

 

1

0

ENF

Auke Zijlstra

Erläuterungen:

+  :  dafür

–  :  dagegen

0  :  Enthaltung

Rechtlicher Hinweis