ENTSCHLIESSUNGSANTRAG
PDF 129kWORD 58k
1.6.2015
PE558.973v01-00
 
B8-0619/2015

eingereicht gemäß Artikel 133 der Geschäftsordnung


zu den Kormoranbeständen in der Union


Mireille D'Ornano, Edouard Ferrand, Dominique Bilde, Sylvie Goddyn, Joëlle Mélin, Sophie Montel, Dominique Martin, Jean-François Jalkh, Philippe Loiseau

Entwurf einer Entschließung des Europäischen Parlaments zu den Kormoranbeständen in der Union  
B8-0619/2015

Das Europäische Parlament,

–       gestützt auf Artikel 5 des Vertrags über die Europäische Union,

–       unter Hinweis auf die Richtlinie 79/409/EG des Rates,

–       gestützt auf Artikel 133 seiner Geschäftsordnung,

A.     in der Erwägung, dass die Kommission der Auffassung ist, dass Kormorane auf lokaler Ebene den Fischbestand beeinträchtigen(1);

B.     in der Erwägung, dass das Subsidiaritätsprinzip ein grundlegendes Element der Union darstellt und lokale Probleme am wirksamsten auf der Ebene der Mitgliedstaaten und der Gebietskörperschaften gelöst werden können;

1.      fordert die Kommission auf, eine Bilanz der Bewertung der Kormoranbestände und des Schadens auszuarbeiten, den diese auf den Fischbestand in der gesamten Union haben, und die Risiken darzulegen, die auf nationaler Ebene für die entsprechenden Bestände bestehen;

2.      beauftragt seinen Präsidenten, diese Entschließung der Kommission und dem Rat zu übermitteln.

(1)

Antwort E-003878/2015 der Kommission auf die schriftliche Anfrage zur Bilanz des Europäischen Kormoran–Managementplans in den Mitgliedstaaten („Bilan du plan européen de gestion des cormorans dans les États membres“).

Rechtlicher Hinweis