ENTSCHLIESSUNGSANTRAG
PDF 130kWORD 58k
6.7.2015
PE565.752v01-00
 
B8-0794/2015

eingereicht gemäß Artikel 133 der Geschäftsordnung


zur Anbahnung von Kontakten mit Minderjährigen im Internet


Aldo Patriciello

Entwurf einer Entschließung des Europäischen Parlaments zur Anbahnung von Kontakten mit Minderjährigen im Internet  
B8-0794/2015

Das Europäische Parlament,

–       unter Hinweis auf das Übereinkommen über die Rechte des Kindes von 1989,

–       unter Hinweis auf seine Entschließung vom 11. März 2015 zum sexuellen Missbrauch von Kindern im Internet,

–       unter Hinweis auf den Bericht „EU Kids Online“ (2014),

–       gestützt auf Artikel 133 seiner Geschäftsordnung,

A.     in der Erwägung, dass es für fast alle Kinder einfach ist, Zugang zu elektronischen Geräten und somit zum Internet und zu sozialen Netzwerken zu erhalten;

B.     in der Erwägung, dass zwar in vielen Ländern das Mindestalter für die Eröffnung eines Accounts in einem sozialen Netzwerk 13 Jahre beträgt, dass es aber äußerst leicht ist, falsche Angaben zum Geburtsdatum zu machen, da keine Dokumente für die Registrierung verlangt werden;

C.     in der Erwägung, dass sich die Fälle der Anbahnung von Kontakten mit Minderjährigen im Internet in Italien innerhalb von zwei Jahren verdreifacht haben, von 4,4 % im Jahr 2012 auf 14,2 % im Jahr 2014;

1.      fordert die Kommission dringend auf, eine Studie in Auftrag zu geben, um die Möglichkeiten im Hinblick auf die Anhebung des Mindestalters für den Zugang zu Webseiten, die möglicherweise gefährlich für Kinder sind, zu prüfen und die Internetbetreiber aufzurufen, wirksame Maßnahmen zur Überprüfung der persönlichen Daten der Nutzer zu treffen.

 

Rechtlicher Hinweis