ENTSCHLIESSUNGSANTRAG
PDF 158kWORD 47k
7.5.2016
PE589.575v01-00
 
B8-0988/2016

eingereicht gemäß Artikel 133 der Geschäftsordnung


zur Entwicklung und Förderung einer nachhaltigen Lebensmittelerzeugung


Dominique Bilde

Entwurf einer Entschließung des Europäischen Parlaments zur Entwicklung und Förderung einer nachhaltigen Lebensmittelerzeugung  
B8-0988/2016

Das Europäische Parlament,

–  gestützt auf Artikel 133 seiner Geschäftsordnung,

A.  in der Erwägung, dass die landwirtschaftlichen Produktionsmethoden erhebliche Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlergehen der Bürger, Ökosysteme und Klimawandel haben;

B.  in der Erwägung, dass laut FAO ca. drei Viertel der genetischen Vielfalt in der Landwirtschaft im vergangenen Jahrhundert verschwunden sind;

C.  in der Erwägung, dass die Nachfrage nach biologischen, lokalen und saisonalen Erzeugnissen stetig steigt;

1.  fordert die Kommission auf, im Rahmen der GAP bewährte landwirtschaftliche Verfahren zu fördern und dabei Kleinerzeuger zu ermutigen, auf eine nachhaltige und naturgerechte Lebensmittelerzeugung ohne GMO zu setzen;

2.  fordert die Kommission auf, sich für eine nachhaltige Bewirtschaftung pflanzlicher und tierischer Ressourcen zu engagieren, um eine umweltschädliche Ausbeutung zu verhindern, die einem hochwertigen wirtschaftlichen und sozialen Rahmen nicht förderlich ist;

3.  fordert die Kommission und die Mitgliedstaaten auf, darüber zu wachen, dass biologische Erzeugnisse aufgrund ihres Preises nicht nur einer gesellschaftlich privilegierten Bevölkerungsschicht vorbehalten sind;

4.  beauftragt seinen Präsidenten, diese Entschließung der Kommission, dem Rat und den Mitgliedstaaten zu übermitteln.

 

Rechtlicher Hinweis