Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Dienstag, 25. Oktober 2016 - Straßburg Überprüfte Ausgabe

Rechtsrahmen der Union in Bezug auf Zollrechtsverletzungen und Sanktionen (A8-0239/2016 - Kaja Kallas)
MPphoto
 
 

  Birgit Collin-Langen (PPE), schriftlich. ‒ Ich habe für den Bericht gestimmt, denn ich unterstütze den in dem Bericht gefundenen Ansatz, die unterschiedlichen nationalen Regelungen in einem gemeinsamen Rechtsrahmen zusammenzufassen. Um die Schwierigkeiten zu lösen, die bei der Durchsetzung der einheitlichen zollrechtlichen Vorschriften entstehen, bedarf es eines einheitlichen Sanktionskatalogs. Dabei lege ich großen Wert darauf, dass nicht über das notwendige Maß hinaus in den Gestaltungsspielraum der Mitgliedstaaten eingegriffen wird.

 
Rechtlicher Hinweis