Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Dienstag, 25. Oktober 2016 - Straßburg Überprüfte Ausgabe

Rechtsrahmen der Union in Bezug auf Zollrechtsverletzungen und Sanktionen (A8-0239/2016 - Kaja Kallas)
MPphoto
 
 

  Franz Obermayr (ENF), schriftlich. ‒ Das Zollrecht ist bereits harmonisiert und fällt in den Zuständigkeitsbereich der Europäischen Union. Eine Harmonisierung der Sanktionsmaßnahmen auf europäischer Ebene wäre kritisch zu betrachten, da die Umsetzung der Richtlinien von Staat zu Staat variiert und sich die wirtschaftlichen Interessen der verschiedenen Mitgliedsstaaten stark unterscheiden. Aus diesem Grund habe ich mich gegen diesen Bericht ausgesprochen.

 
Rechtlicher Hinweis