Index 
 Înapoi 
 Înainte 
 Text integral 
Dezbateri
Miercuri, 23 noiembrie 2016 - Strasbourg Ediţie revizuită

10.2. Avizul Curții de Justiție cu privire la compatibilitatea cu tratatele a propunerii de acord dintre Canada și Uniunea Europeană privind încheierea unui Acord economic și comercial cuprinzător (CETA) (B8-1220/2016) (vot)
PV
 

– Vor der Abstimmung:

 
  
MPphoto
 

  Heidi Hautala, on behalf of the Verts/ALE Group. – Mr President, it seems that the majority of the political groups are coming to the conclusion that this Parliament should also postpone the vote on consent for the CETA agreement until December. I think that, if this is confirmed, it is very sensible because we need to deal with it responsibly. One reason why 89 Members have proposed this resolution calling for the opinion of the European Court of Justice on the compatibility of this agreement – and especially of the investor protection rules – with EU law, is that we need to deal with this responsibly. Referring to Rule 190(4), I would like to suggest, in the name of my Group, that we postpone the vote on this resolution calling for the opinion of the European Court of Justice on the compatibility with EU law until December.

 
  
 

Der Präsident. – Vielen Dank, Frau Hautala. Möchte jemand für den Antrag von Frau Hautala sprechen? Ich sehe niemanden. Jemand dagegen?

 
  
MPphoto
 

  Alexander Graf Lambsdorff (ALDE). – Herr Präsident! Also ich finde, wir können jetzt hier über diesen Antrag abstimmen. Ich finde auch die Vorstellung der Kollegin Hautala, das Parlament würde sich nicht in verantwortlicher Weise mit diesem Abkommen befassen, unberechtigt. Das Abkommen ist seit anderthalb Jahren ausverhandelt. Der zuständige Ausschuss diskutiert es seit langem in sehr verantwortlicher Weise. Ich glaube, dass dieser Vorschlag der Fraktion der Grünen hier das Ziel hat, die weiteren Verfahrensschritte erneut hinauszuzögern, ohne dass dadurch in der Substanz irgendetwas erreicht würde. Insofern würde ich gegen den Antrag der Kollegin Hautala sprechen.

(Beifall)

 
  
MPphoto
 

  Der Präsident. – Ich lasse nunmehr über den Antrag abstimmen. Es geht um die Verschiebung der jetzt gleich anstehenden Abstimmung über den Entschließungsantrag zu diesem Gutachten.

(Zwischenrufe)

Frau Kollegin! Vielleicht hören Sie erst zu, bevor Sie schreien. Wir sind in einem Abstimmungsverfahren, wir haben hier einen Antrag nach der Geschäftsordnung. Die Geschäftsordnung sieht Folgendes vor: Der Antrag wird gestellt. Anschließend fragt der Präsident einen oder eine, dafür zu reden oder ....

(Zwischenrufe)

Nein, sie hat sich eindeutig nicht gemeldet. Gut, damit Sie jetzt nicht wieder behaupten, ich sei ein Terrorist: Sie haben das Wort, Frau Kollegin.

(Zwischenrufe)

 
  
MPphoto
 

  Anne-Marie Mineur (GUE/NGL). – Als ik de gelegenheid krijg om mijn mening te geven.... Het is een goed idee, en daar zijn we hiervoor als Europees Parlement, om te spreken over dit soort belangrijke verdragen en u heeft zojuist zelf gezegd dat we moeten luisteren naar de uitspraken van het hoogste gerechtsorgaan. We moeten dat orgaan dan ook de gelegenheid geven om zich uit te spreken over dit soort belangrijke verdragen waar de Europese rechters, de Duitse Richterbund en 100 hoogleraren van gezegd hebben dat het zeer dubieus is. We moeten voorkomen dat we een verdrag aannemen dat tegen de Europese rechtsorde ingaat.

 
  
 

Der Präsident. – Frau Mineur! Sie hatten sich eben – zumindet für uns hier oben – nicht sichtbar gemeldet. Wenn ich Sie richtig verstanden habe, wollen Sie ja, dass wir darüber abstimmen, das Ding an den EuGH zu schicken. Sie haben aber gerade verlangt, dass wir genau diese Abstimmung verschieben. Nun gut, okay.

 
Notă juridică