Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Donnerstag, 14. März 2019 - Straßburg Überprüfte Ausgabe

Begrüßung
MPphoto
 

  Josef Weidenholzer, im Namen der S&D-Fraktion. – Herr Präsident! Präsident Tajani hat gestern irritierende Aussagen zur Rolle Mussolinis geäußert. Von vielen Menschen in Europa wurden sie als Verharmlosung und Relativierung dieser dunklen Periode in der italienischen und der europäischen Geschichte empfunden. Und es ist leider nicht zum ersten Mal, dass unser Präsident durch eigenwillige Interpretationen der Geschichte öffentlich in Erscheinung tritt. Das alles steht nicht im Einklang mit unserem Grundverständnis und widerspricht dem Verständnis der Überparteilichkeit dieses Amtes. Kollege Bullmann hat gestern bereits die Aussagen Tajanis kritisiert und unsere Besorgnis ausgedrückt. Namens unserer Fraktion fordern wir den Präsidenten auf, unverzüglich und detailliert Stellung zu seinen Aussagen zu beziehen, und wir behalten uns weitere Schritte vor.

(Beifall)

 
Letzte Aktualisierung: 8. Juli 2019Rechtlicher Hinweis