Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Donnerstag, 28. März 2019 - Straßburg Überprüfte Ausgabe

Große Anfragen (Aussprache)
MPphoto
 

  Franz Obermayr (ENF), Antwort auf eine Frage nach dem Verfahren der „blauen Karte“. – Ich bin über diese sogenannte Frage – eher eine Feststellung – sehr froh, denn dann kann ich auch dementsprechend antworten. Was Sie offensichtlich nicht wissen, ist, dass bei uns die Arbeitgeber auch zu einem Topf, dem sogenannten Familienlastenausgleichsfonds, beitragen und in ihn einzahlen. Und das ist dieser Topf, aus dem auch diese Kinderbeihilfe bezahlt wird. Es ist also nicht wie in anderen Ländern eine Sozialversicherungsleistung, sondern einfach eine Familienleistung, aus einem anderen Topf gespeist. Und das muss man auch einmal wissen.

 
Letzte Aktualisierung: 8. Juli 2019Rechtlicher Hinweis