Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Montag, 15. April 2019 - Straßburg Überprüfte Ausgabe

Staatsanleihebesicherte Wertpapiere (Aussprache)
MPphoto
 

  Stefan Gehrold, im Namen der PPE-Fraktion. – Frau Präsidentin, Herr Kommissar! Der vorliegende Vorschlag zum Abbau regulatorischer Hindernisse für die marktgetriebene Entwicklung von Wertpapieren stellt einen wichtigen Beitrag zur Stabilität unseres Finanzsystems dar. Die vorgeschlagenen Vorschriften schaffen erstens mehr Sicherheit, sie schaffen zweitens einen höheren Grad an Integration – das ist gerade im Vergleich zu potenziell anderen Produkten hervorzuheben –, und sie schaffen drittens weniger Risiken für die öffentlichen Haushalte. Denn Risiken werden durch den Vorschlag in den privaten Bereich überführt und tragen zugleich dazu bei, dass Investoren ihre Anlagebestände europaweit diversifizieren können und die Vernetzung europäischer Finanzmärkte fördern können. Eine vorschnelle und unüberlegte Vergemeinschaftung von Risiken oder Verlusten wird vermieden.

Ich erkenne in der angestrebten Regelung einen wertvollen Ansatz, auf den nach der Finanzkrise gelegten Fundamenten weiter aufzubauen. Dieser Vorschlag schafft eine pragmatische Lösung, die es ermöglicht, den Ausbau zielstrebig weiterzuführen, vermeidet es aber, über das Ziel hinauszuschießen und dadurch die Stabilität der Märkte insgesamt langfristig zu gefährden. Das Verständnis hierfür würde ich mir in anderen Bereichen manchmal auch wünschen.

Haben wir also den Mut, langfristig zu denken und mit der notwenigen Geduld nachhaltige Wachstumsmaßnahmen anzustoßen!

 
Letzte Aktualisierung: 8. Juli 2019Rechtlicher Hinweis