Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Mittwoch, 3. Juli 2019 - Straßburg Vorläufige Ausgabe

Wahl des Präsidenten / der Präsidentin des Parlaments (zweiter Wahlgang) (Bekanntgabe der Ergebnisse)
MPphoto
 

  Martin Schirdewan, im Namen der GUE/NGL-Fraktion. – Herr Präsident! Auch meinerseits herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl! Sie haben ja in Ihrer Rede einige große politische Projekte angesprochen, von denen wir auch als Linke hier im Hause einige teilen können, zum Beispiel die Reform des Dublin-Systems oder die Stärkung sozialer Rechte in der Europäischen Union, die Stärkung von Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerrechten.

Aber ich glaube, dafür brauchen wir eine gemeinsame demokratische Basis, und diese Basis – das ist eine Bitte an Sie, aber zugleich auch eine Forderung – besteht unserer Ansicht nach darin, dass wir auf transparenter Ebene miteinander arbeiten und die demokratischen Rechte auch kleinerer Fraktionen und einzelner Abgeordneter in diesem Haus gewahrt werden.

Das ist unsere Bitte an Sie für die gemeinsame zukünftige Zusammenarbeit. Dann werden wir gemeinsam auch an progressiven Projekten arbeiten können und die Europäische Union sowohl einem Demokratisierungsprozess unterziehen als auch einen progressiven Politikwechsel herbeiführen.

 
Letzte Aktualisierung: 22. Juli 2019Rechtlicher Hinweis