Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Mittwoch, 15. Januar 2020 - Straßburg Vorläufige Ausgabe

Standpunkt des Europäischen Parlaments zur Konferenz über die Zukunft Europas (Aussprache)
MPphoto
 

  Othmar Karas (PPE). – Frau Präsidentin, Frau Kommissarin, meine sehr geehrten Damen und Herren! Wir sind uns ja wohl hoffentlich in der Mehrheit einig, dass unsere Zukunft eine starke, effiziente, glaubwürdigere Europäische Union benötigt.

Und die Europäische Union sind wir alle: Bürgerinnen und Bürger, Gemeinden, Regionen, Nationen und die europäische Gemeinschaft. Machen wir daher die Zukunft zu unserem Freund! Machen wir die Bürgerinnen und Bürger zu unseren Verbündeten! Stellen wir die Zukunft Europas und die Rolle der Europäischen Union in der Welt parteipolitisch außer Streit!

Die Zukunft benötigt eine Stärkung der europäischen Demokratie, keine Entscheidung ohne das Europäische Parlament, die Beseitigung der Einstimmigkeit im Entscheidungsprozess, ein europäisches Wahlrecht mit europäischen Listen, das Initiativrecht, die Budgethoheit, Eigenfinanzierung, europäische Volksabstimmungen. Die Zukunft benötigt eine europäische Regierung, die dann Sprecherin des Kontinents in der Welt ist und über eine gemeinsame Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik verfügen muss. Unsere Zukunft benötigt europäische Antworten auf die global challenges, unsere Zukunft benötigt einen Binnenmarkt ohne Barrieren, unsere Zukunft benötigt ein Budget, das der Größe der Aufgaben, der Anzahl der Bevölkerung Europas entspricht und in die Zukunft investiert.

Und daher sage ich Ihnen: Die Zukunft benötigt Dialog, europäisches Bewusstsein, gemeinsames Handeln. Wir als Parlamente müssen dafür bereitstehen. Wir mit unserer einen Million Besuchern, mit einer erhöhten Wahlbeteiligung und mit unseren Verbindungsbüros und Stakeholdern. Gehen wir die Sache gemeinsam an!

 
Letzte Aktualisierung: 31. Januar 2020Rechtlicher Hinweis