Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

Parlamentarische Anfragen
PDF 8kWORD 25k
5. Januar 2015
E-000037-15
Anfrage zur schriftlichen Beantwortung E-000037-15
an die Kommission
Artikel 130 der Geschäftsordnung
Pablo Iglesias (GUE/NGL) , Tania González Peñas (GUE/NGL) , Teresa Rodriguez-Rubio (GUE/NGL) , Lola Sánchez Caldentey (GUE/NGL) , Pablo Echenique (GUE/NGL) , Marisa Matias (GUE/NGL) , Javier Couso Permuy (GUE/NGL) , Marina Albiol Guzmán (GUE/NGL) , Paloma López Bermejo (GUE/NGL) , Ángela Vallina (GUE/NGL) , Lidia Senra Rodríguez (GUE/NGL) , Fabio De Masi (GUE/NGL) , Bodil Ceballos (Verts/ALE) , Eleonora Forenza (GUE/NGL) , Bart Staes (Verts/ALE) , David Borrelli (EFDD) , Julia Reda (Verts/ALE) , Sergio Gaetano Cofferati (S&D) , Josep-Maria Terricabras (Verts/ALE) , Younous Omarjee (GUE/NGL) , Patrick Le Hyaric (GUE/NGL) , Marie-Christine Vergiat (GUE/NGL) , Neoklis Sylikiotis (GUE/NGL) , Miroslav Poche (S&D) , Viktor Uspaskich (ALDE) , Helmut Scholz (GUE/NGL) , Judith Sargentini (Verts/ALE) , Ivo Vajgl (ALDE) , Barbara Spinelli (GUE/NGL) , Malin Björk (GUE/NGL) , Georgios Katrougkalos (GUE/NGL) , Curzio Maltese (GUE/NGL) , Laura Ferrara (EFDD) , Emmanouil Glezos (GUE/NGL) , Kostas Chrysogonos (GUE/NGL) , Jordi Sebastià (Verts/ALE) , Luke Ming Flanagan (GUE/NGL) , Ernest Maragall (Verts/ALE) , Fabio Massimo Castaldo (EFDD) , Isabella Adinolfi (EFDD) , Ernest Urtasun (Verts/ALE) , Fernando Maura Barandiarán (ALDE) , Izaskun Bilbao Barandica (ALDE) , Dimitrios Papadimoulis (GUE/NGL) , Ignazio Corrao (EFDD)

 Betrifft:  Das spanische Gesetz zur Sicherheit der Bürger
 Schriftliche Antwort 

Nachdem das spanische Abgeordnetenhaus das spanische Gesetz zur Sicherheit der Bürger gebilligt hat, gegen das eine breite Mehrheit der spanischen Gesellschaft, einschließlich der Polizeigewerkschaft Sindicato Unificado de Policía, seine Ablehnung bekundet hat, vertreten die Fragesteller die Auffassung, dass das genannte Gesetz gegen die Grundprinzipien der Versammlungsfreiheit und des Rechts auf friedlichen Protest gemäß den Artikeln 11 und 12 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union sowie hinsichtlich der Verhältnismäßigkeit des Strafmaßes im Vergleich zur Straftat gegen Artikel 49 der Charta verstößt.

Die Abänderung selbst, durch die das spanische Ausländergesetz dahin gehend geändert wird, dass sofortige Ausweisungen geschützt werden, verstößt gegen Artikel 18 der Charta.

Vor diesem Hintergrund verurteilen die Fragesteller den undemokratischen Charakter des Gesetzes und fordern die EU auf, die Rechte der europäischen Bürger zu schützen.

1. Ist die Kommission der Auffassung, dass dieses Gesetz im Einklang mit den aufgeführten Rechten steht?

2. Beabsichtigt die Kommission, Maßnahmen zu ergreifen, um die Legalisierung der unmittelbaren Ausweisungen, die im Widerspruch zum Völkerrecht und zum Gemeinschaftsrecht stehen, zu verhindern?

Originalsprache der Anfrage: ES 
Rechtlicher Hinweis