Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
Parlamentarische Anfragen
PDF 5kWORD 17k
12. Juni 2018
E-003172-18
Anfrage zur schriftlichen Beantwortung E-003172-18
an die Kommission
Artikel 130 der Geschäftsordnung
Ingeborg Gräßle (PPE)

 Betrifft:  Interessenkonflikte bei Beamten der Kommission
 Schriftliche Antwort 

Corporate Europe Observatory berichtet, dass ein Drittel der Bediensteten der GD FISMA der Kommission entweder in die Finanzindustrie gewechselt ist oder von dort kam, darunter 4 frühere Direktoren, 6 Referatsleiter und 7 stellvertretende Referatsleiter.

1) Wie stellt sich die Kommission zu diesen Zahlen?

2) Wie hat sie Interessenkonflikte in den Fällen der Bediensteten ausgeschlossen, die aus der Finanzindustrie kamen, und in den Fällen der Bediensteten, die zur Finanzindustrie wechselten?

3) Welche Cooling-off-Perioden wurden für die Direktoren, Referatsleiter und stellvertretenden Referatsleiter eingehalten?

Letzte Aktualisierung: 28. Juni 2018Rechtlicher Hinweis