Verfahren : 2017/3031(RSP)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : O-000086/2017

Eingereichte Texte :

O-000086/2017 (B8-0615/2017)

Aussprachen :

PV 05/02/2018 - 14
PV 08/02/2018 - 17
CRE 08/02/2018 - 17

Abstimmungen :

Angenommene Texte :


Parlamentarische Anfragen
PDF 6kWORD 16k
20. November 2017
O-000086/2017
Große Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Aussprache O-000086/2017
an die Kommission
Artikel 130b der Geschäftsordnung
Rosa D'Amato, Dario Tamburrano, im Namen der EFDD-Fraktion

 Betrifft: Große Anfrage - Transadriatische Pipeline in Italien
 Antwort im Plenum 

Der Transadriatischen Pipeline (TAP) wurde der Status eines Vorhabens von gemeinsamem Interesse und eines Vorhabens von Interesse für die Energiegemeinschaft verliehen, ihr Bau ist jedoch schädlich für die Umwelt und die Wirtschaft und verletzt die Rechte der Bevölkerung vor Ort. Die Entscheidung der EU, ihre Auswirkungen zu vernachlässigen, ist äußerst besorgniserregend, vor allem, wenn man bedenkt, dass Bürger und lokale Behörden ihre Ablehnung zum Ausdruck gebracht haben. Wir sind entsetzt über die Militarisierung von San Foca und bestürzt darüber, dass friedliche Proteste von der Polizei aufgelöst wurden. Wir verurteilen die Entscheidung des italienischen Umweltministers Gian Luca Galletti, das Projekt gegen den Willen der Bürger zu genehmigen, und die Reaktion der italienischen Regierung auf die friedlichen Proteste.

1. Ist der Kommission bekannt, dass die TAP durch die Veränderung des empfindlichen Ökosystems vor der Küste von San Foca die im Rahmen des Natura-2000-Netzes geschützten Arten gefährden wird?

2. Beabsichtigt sie, eine Folgenabschätzung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen des Projekts durchzuführen?

3. Der russische Gaskonzern Gazprom und der italienische Öl- und Gaskonzern Eni haben einen Vertrag unterzeichnet, der Gazprom den Zugang zur TAP ermöglicht. Wie kann die Kommission behaupten, dass das Projekt die Gasversorgung der EU diversifizieren und die Abhängigkeit von russischem Gas verringern wird?

Originalsprache der Anfrage: EN
Rechtlicher Hinweis