Parlamentarische Anfragen
PDF 191kWORD 18k
22. November 2018
O-000126/2018
Anfrage zur mündlichen Beantwortung O-000126/2018
an die Kommission
Artikel 128 der Geschäftsordnung
José Inácio Faria, Carlos Zorrinho, Urszula Krupa, Frédérique Ries, Margrete Auken, Kateřina Konečná, Piernicola Pedicini, Joëlle Mélin, im Namen des Ausschusses für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

 Betrifft: Ermöglichung des digitalen Wandels im Gesundheitswesen und in der Pflege

Die Kommission möchte eine rasche digitale Umgestaltung des Gesundheitswesens und Pflege auf europäischer Ebene herbeiführen. In diesem Zusammenhang hält sie es für nötig, dass die Mitgliedstaaten ihre derzeitige Vorgehensweise im Bereich der Pflege ändern.

Die Kommission will die Nutzung und Entwicklung digitaler Medien in den verschiedenen Phasen einer integrierten Gesundheitsversorgung – Krankheitsvorbeugung, Früherkennung, Frühdiagnose, Behandlung, Pflege und Nachsorge – fördern und dabei sicherstellen, dass gezielt geforscht wird und dass Patienten, nichtfachliche Pflegekräfte und Angehörige der Gesundheitsberufe geschult werden.

1. Durch welche Maßnahmen will die Kommission sicherstellen, dass Angehörige der Gesundheitsberufe qualifiziert sind und über angemessene digitale Kompetenzen verfügen? Wie will die Kommission die Mitgliedstaaten und Regionen dabei unterstützen, die Kenntnisse und Kompetenzen der Bürger und Patienten in Bezug auf die Nutzung digitaler Lösungen zu fördern?

2. Wie will die Kommission die Wahrung der Vertraulichkeit der Patientendaten und die Sicherheit und Unabhängigkeit von Softwarelösungen im Bereich der elektronischen und mobilen Gesundheitsdienste und vernetzter Geräte in jeder Phase des Prozesses sicherstellen?

3. Stimmt die Kommission zu, dass im Zuge der von der digitalen Umgestaltung verursachten Veränderungen die Menschen im Mittelpunkt der Pflege stehen müssen?

4. Durch welche Maßnahmen will die Kommission sicherstellen, dass Patienten sicheren Zugang zu ihren Daten und Zugang zu Informationen über die Entscheidungsfindung der Angehörigen der Gesundheitsberufe in Bezug auf ihre Behandlung, Therapie und Pflege erhalten?

Originalsprache der Anfrage: EN
Letzte Aktualisierung: 29. November 2018Rechtlicher Hinweis