Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : O-000062/2014

Eingereichte Texte :

O-000062/2014 (B8-0031/2014)

Aussprachen :

PV 15/09/2014 - 20

Abstimmungen :

Angenommene Texte :


Protokoll
Montag, 15. September 2014 - StraßburgEndgültige Ausgabe

20. APS+ (Allgemeines Präferenzsystem) und Einhaltung des Übereinkommens über das Mindestalter für die Zulassung zur Beschäftigung: der Fall Boliviens (Aussprache)
CRE

Anfrage zur mündlichen Beantwortung (O-000062/2014) von Daniel Caspary, Christofer Fjellner, Salvatore Cicu, Santiago Fisas Ayxelà, Gabrielius Landsbergis, Franck Proust, Godelieve Quisthoudt-Rowohl, Tokia Saïfi, Adam Szejnfeld, Iuliu Winkler, Bendt Bendtsen, Reimer Böge, Seán Kelly, Gabriel Mato, Fernando Ruas, József Szájer, Jarosław Wałęsa und Pablo Zalba Bidegain im Namen der PPE-Fraktion, Emma McClarkin im Namen der ECR-Fraktion zu APS+ (Allgemeines Präferenzsystem) und Einhaltung des Übereinkommens über das Mindestalter für die Zulassung zur Beschäftigung: der Fall Boliviens (B8-0031/2014) (2014/2837(RSP))

Davor Ivo Stier erläutert die Anfrage.

Karel De Gucht (Mitglied der Kommission) beantwortet die Anfrage.

Es sprechen Franck Proust im Namen der PPE-Fraktion, Ramón Jáuregui Atondo im Namen der S&D-Fraktion, Izaskun Bilbao Barandica im Namen der ALDE-Fraktion, Helmut Scholz im Namen der GUE/NGL-Fraktion und Bodil Ceballos im Namen der Verts/ALE-Fraktion.

Es spricht Karel De Gucht.

Die Aussprache wird geschlossen.

Rechtlicher Hinweis