Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2016/2993(RSP)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

RC-B8-1276/2016

Aussprachen :

Abstimmungen :

PV 24/11/2016 - 8.7
Erklärungen zur Abstimmung

Angenommene Texte :

P8_TA(2016)0450

Protokoll
Donnerstag, 24. November 2016 - StraßburgEndgültige Ausgabe

8.7. Beziehungen zwischen der EU und der Türkei (Abstimmung)

Erklärung der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik: Beziehungen zwischen der EU und der Türkei (2016/2993(RSP))

Die Aussprache fand statt 22. November 2016 statt (Punkt 10 des Protokolls vom 22.11.2016).

Die Entschließungsanträge wurden am 24. November 2016 angekündigt (Punkt 3 des Protokolls vom 24.11.2016).

Entschließungsanträge B8-1276/2016, B8-1277/2016, B8-1278/2016, B8-1279/2016, B8-1280/2016, B8-1281/2016, B8-1282/2016 und B8-1283/2016) (2016/2993(RSP))

(Einfache Mehrheit erforderlich)
(Abstimmungsergebnis: Anlage „Ergebnisse der Abstimmungen“, Punkt 7)

GEMEINSAMER ENTSCHLIESSUNGSANTRAG RC-B8-1276/2016

(ersetzt B8-1276/2016, B8-1277/2016, B8-1278/2016, B8-1281/2016, B8-1282/2016 und B8-1283/2016):

eingereicht von den Mitgliedern:

—   Cristian Dan Preda, Renate Sommer, Elmar Brok und Michaela Šojdrová, im Namen der PPE-Fraktion;

—   Gianni Pittella, Kati Piri, Knut Fleckenstein, Eric Andrieu, Nikos Androulakis, Maria Arena, Zigmantas Balčytis, Brando Benifei, José Blanco López, Vilija Blinkevičiūtė, Biljana Borzan, Nicola Caputo, Nicola Danti, Isabella De Monte, Elena Gentile, Lidia Joanna Geringer de Oedenberg, Sylvie Guillaume, Sergio Gutiérrez Prieto, Liisa Jaakonsaari, Agnes Jongerius, Eva Kaili, Cécile Kashetu Kyenge, Krystyna Łybacka, Vladimír Maňka, Costas Mavrides, Alessia Maria Mosca, Victor Negrescu, Demetris Papadakis, Vincent Peillon, Pina Picierno, Miroslav Poche, Liliana Rodrigues, Monika Smolková, Tibor Szanyi, Paul Tang, Marc Tarabella, Elena Valenciano, Julie Ward, Boris Zala und Carlos Zorrinho, im Namen der S&D-Fraktion;

—   Charles Tannock, Mark Demesmaeker, Angel Dzhambazki und Ruža Tomašić, im Namen der ECR-Fraktion;

—   Guy Verhofstadt, Alexander Graf Lambsdorff, Petras Auštrevičius, Beatriz Becerra Basterrechea, Izaskun Bilbao Barandica, Marielle de Sarnez, Martina Dlabajová, José Inácio Faria, María Teresa Giménez Barbat, Nathalie Griesbeck, Ivan Jakovčić, Petr Ježek, Louis Michel, Urmas Paet, Maite Pagazaurtundúa Ruiz, Frédérique Ries, Marietje Schaake, Hannu Takkula, Pavel Telička, Ramon Tremosa i Balcells, Hilde Vautmans und Cecilia Wikström, im Namen der ALDE-Fraktion;

—   Takis Hadjigeorgiou, Kateřina Konečná, Merja Kyllönen, Barbara Spinelli, Neoklis Sylikiotis, Eleonora Forenza, Marie-Christine Vergiat, Younous Omarjee, Sofia Sakorafa, Helmut Scholz, Marisa Matias, Miguel Urbán Crespo, Tania González Peñas, Xabier Benito Ziluaga, Lola Sánchez Caldentey und Estefanía Torres Martínez, im Namen der GUE/NGL-Fraktion;

—   Rebecca Harms, Ska Keller, Bodil Valero, Ernest Maragall, Ulrike Lunacek, Barbara Lochbihler, Josep-Maria Terricabras, Helga Trüpel, Igor Šoltes, Heidi Hautala, Bart Staes, Molly Scott Cato, Judith Sargentini, Klaus Buchner und Jean Lambert, im Namen der Verts/ALE-Fraktion.

Angenommen (P8_TA(2016)0450)

(Die Entschließungsanträge B8-1279/2016 und B8-1280/2016 sind hinfällig.)

Rechtlicher Hinweis