Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2016/2045(INI)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

A8-0341/2016

Aussprachen :

PV 30/11/2016 - 16
CRE 30/11/2016 - 16

Abstimmungen :

PV 01/12/2016 - 6.8
Erklärungen zur Abstimmung

Angenommene Texte :

P8_TA(2016)0464

Protokoll
Mittwoch, 30. November 2016 - BrüsselEndgültige Ausgabe

16. Der Solidaritätsfonds der Europäischen Union: eine Bewertung - Lage in Italien nach den Erdbeben (Aussprache)
CRE

Bericht über das Thema "Der Solidaritätsfonds der Europäischen Union: eine Bewertung" [2016/2045(INI)] - Ausschuss für regionale Entwicklung. Berichterstatter: Salvatore Cicu (A8-0341/2016)

Anfrage zur mündlichen Beantwortung (O-000139/2016) von Ivan Jakovčić, Iskra Mihaylova, Matthijs van Miltenburg, Petras Auštrevičius, Norica Nicolai und Urmas Paet im Namen der ALDE-Fraktion sowie Remo Sernagiotto und Raffaele Fitto an die Kommission: Lage in Italien nach den Erdbeben (B8-1812/2016) (2016/2988(RSP))

Anfrage zur mündlichen Beantwortung (O-000140/2016) von Lambert van Nistelrooij, Antonio Tajani, Elisabetta Gardini und Salvatore Cicu im Namen der PPE-Fraktion, Constanze Krehl und Mercedes Bresso im Namen der S&D-Fraktion, Davor Škrlec im Namen der Verts/ALE-Fraktion, sowie Ramón Luis Valcárcel Siso an die Kommission: Lage in Italien nach den Erdbeben (B8-1813/2016) (2016/2988(RSP))

Anfrage zur mündlichen Beantwortung (O-000141/2016) von Rosa D'Amato, Laura Agea, Fabio Massimo Castaldo, Isabella Adinolfi, Rolandas Paksas, Daniela Aiuto, Piernicola Pedicini und David Coburn im Namen der EFDD-Fraktion an die Kommission: Lage in Italien nach den Erdbeben (B8-1814/2016) (2016/2988(RSP))

Anfrage zur mündlichen Beantwortung (O-000146/2016) von Curzio Maltese, Eleonora Forenza und Barbara Spinelli im Namen der GUE/NGL-Fraktion an die Kommission: Lage in Italien nach den Erdbeben (B8-1817/2016) (2016/2988(RSP))

Salvatore Cicu erläutert den Bericht.

VORSITZ: Ryszard CZARNECKI
Vizepräsident

Lambert van Nistelrooij, Ivan Jakovčić, Mercedes Bresso, Igor Šoltes, Rosa D'Amato und Curzio Maltese erläutern die Anfragen.

Corina Crețu (Mitglied der Kommission) beantwortet die Anfragen.

Es sprechen Marco Valli (Verfasser der CONT-Stellungnahme), Ramón Luis Valcárcel Siso im Namen der PPE-Fraktion, Tonino Picula im Namen der S&D-Fraktion, Remo Sernagiotto im Namen der ECR-Fraktion, Matthijs van Miltenburg im Namen der ALDE-Fraktion, Ángela Vallina im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Bronis Ropė im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Laura Agea im Namen der EFDD-Fraktion, Mario Borghezio im Namen der ENF-Fraktion, Konstantinos Papadakis, fraktionslos, Joachim Zeller, Enrico Gasbarra, Ruža Tomašić, Eleonora Forenza und Steeve Briois.

VORSITZ: Adina-Ioana VĂLEAN
Vizepräsidentin

Es sprechen Giovanni La Via, Michela Giuffrida, Antonio Tajani, Elena Gentile, Silvia Costa und Andrea Cozzolino.

Es sprechen nach dem Catch-the-eye-Verfahren Caterina Chinnici, Nicola Caputo und Notis Marias.

Es sprechen Corina Crețu und Salvatore Cicu.

Gemäß Artikel 128 Absatz 5 GO eingereichte Entschließungsanträge zum Abschluss der Aussprache:

—   Matteo Salvini, Mara Bizzotto, Mario Borghezio, Angelo Ciocca und Lorenzo Fontana, im Namen der ENF-Fraktion, zur Lage in Italien nach den Erdbeben (2016/2988(RSP)) (B8-1284/2016);

—   Lambert van Nistelrooij, Salvatore Cicu, Antonio Tajani, Elisabetta Gardini, Ramón Luis Valcárcel Siso, Lorenzo Cesa, Lara Comi, Marian-Jean Marinescu und Alessandra Mussolini, im Namen der PPE-Fraktion, zur Lage in Italien nach den Erdbeben (2016/2988(RSP)) (B8-1285/2016);

—   Davor Škrlec et Bronis Ropė, aim Namen der Verts/ALE-Fraktion, zur Lage in Italien nach den Erdbeben (2016/2988(RSP)) (B8-1286/2016);

—   Mercedes Bresso, Simona Bonafè, Andrea Cozzolino, Silvia Costa, Nicola Danti, Elena Gentile, Michela Giuffrida, Roberto Gualtieri, Gianni Pittella, Enrico Gasbarra, Tonino Picula, Patrizia Toia, Jens Nilsson, David-Maria Sassoli, Louis-Joseph Manscour, Paolo De Castro, Derek Vaughan, Peter Simon, Victor Boştinaru, Demetris Papadakis, Iratxe García Pérez, Viorica Dăncilă und Damiano Zoffoli, im Namen der S&D-Fraktion, zur Lage in Italien nach den Erdbeben (2016/2988(RSP)) (B8-1288/2016);

—   Rosa D’Amato, Laura Agea, Isabella Adinolfi, Daniela Aiuto, Fabio Massimo Castaldo und Piernicola Pedicini, im Namen der EFDD-Fraktion, zur Lage in Italien nach den Erdbeben (2016/2988(RSP)) (B8-1289/2016);

—   Raffaele Fitto, Remo Sernagiotto, Andrew Lewer, Branislav Škripek, Tomasz Piotr Poręba und Ruža Tomašić, im Namen der ECR-Fraktion, zur Lage in Italien nach den Erdbeben (2016/2988(RSP)) (B8-1291/2016);

—   Ivan Jakovčić, Iskra Mihaylova, Matthijs van Miltenburg, Urmas Paet, Norica Nicolai, Hannu Takkula und Hilde Vautmans, im Namen der ALDE-Fraktion, zur Lage in Italien nach den Erdbeben (2016/2988(RSP)) (B8-1294/2016);

—   Curzio Maltese, Eleonora Forenza, Barbara Spinelli, Sofia Sakorafa, Marie-Christine Vergiat, Marisa Matias, João Ferreira, João Pimenta Lopes, Miguel Viegas, Dimitrios Papadimoulis, Stelios Kouloglou, Kostas Chrysogonos, Patrick Le Hyaric, Lola Sánchez Caldentey, Miguel Urbán Crespo, Estefanía Torres Martínez, Tania González Peñas und Xabier Benito Ziluaga, im Namen der GUE/NGL-Fraktion, zur Lage in Italien nach den Erdbeben (2016/2988(RSP)) (B8-1296/2016).

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: Punkt 6.8 und Punkt 6.21 des Protokolls vom 1.12.2016.

Rechtlicher Hinweis