Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Protokoll
Dienstag, 14. Februar 2017 - Straßburg

13. Verschlechterung der Lage in der Ostukraine(Aussprache)
CRE

Erklärung der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik: Verschlechterung der Lage in der Ostukraine (2017/2562(RSP))

Ian Borg (amtierender Ratsvorsitzender) gibt im Namen der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik die Erklärung ab.

Es sprechen Sandra Kalniete im Namen der PPE-Fraktion, Victor Boştinaru im Namen der S&D-Fraktion, Anna Elżbieta Fotyga im Namen der ECR-Fraktion, Johannes Cornelis van Baalen im Namen der ALDE-Fraktion, Helmut Scholz im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Rebecca Harms im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Jean-Luc Schaffhauser, der auch eine nach dem Verfahren der „blauen Karte“ gestellte Frage von Rebecca Harms beantwortet, David McAllister, Knut Fleckenstein, Charles Tannock und Kaja Kallas.

VORSITZ: Ulrike LUNACEK
Vizepräsidentin

Es sprechen Takis Hadjigeorgiou, Bronis Ropė, Jacek Saryusz-Wolski, Tonino Picula, Roberts Zīle, Dariusz Rosati, Tibor Szanyi, Marek Jurek, José Ignacio Salafranca Sánchez-Neyra, Zigmantas Balčytis, Michael Gahler, Tunne Kelam, Laima Liucija Andrikienė, Jaromír Štětina, Anna Maria Corazza Bildt, László Tőkés, Bogdan Andrzej Zdrojewski und Ramón Luis Valcárcel Siso.

Es sprechen nach dem Catch-the-eye-VerfahrenMichaela Šojdrová, Marju Lauristin, Notis Marias, Petras Auštrevičius, Javier Couso Permuy und Fabio Massimo Castaldo.

Es spricht Ian Borg.

Die Aussprache wird geschlossen.

Rechtlicher Hinweis