Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2017/2703(RSP)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

RC-B8-0397/2017

Aussprachen :

PV 13/06/2017 - 11
CRE 13/06/2017 - 11

Abstimmungen :

PV 14/06/2017 - 8.10
Erklärungen zur Abstimmung

Angenommene Texte :

P8_TA(2017)0264

Protokoll
Dienstag, 13. Juni 2017 - StraßburgEndgültige Ausgabe

11. Lage in der Demokratischen Republik Kongo (Aussprache)
CRE

Erklärung der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik: Lage in der Demokratischen Republik Kongo (2017/2703(RSP))

Christos Stylianides (Mitglied der Kommission) gibt die Erklärung ab im Namen der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik.

Es sprechen Michael Gahler im Namen der PPE-Fraktion, Elena Valenciano im Namen der S&D-Fraktion, Charles Tannock im Namen der ECR-Fraktion, Javier Nart im Namen der ALDE-Fraktion, Marie-Christine Vergiat im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Jordi Solé im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Ignazio Corrao im Namen der EFDD-Fraktion, Jean-Luc Schaffhauser im Namen der ENF-Fraktion, Bogdan Brunon Wenta, Maria Arena, Anna Elżbieta Fotyga, Rosa Estaràs Ferragut, Cécile Kashetu Kyenge, Mark Demesmaeker, Teresa Jiménez-Becerril Barrio, Pier Antonio Panzeri, Soraya Post, Carlos Zorrinho und Neena Gill.

Es sprechen nach dem Catch-the-eye-Verfahren José Inácio Faria, Doru-Claudian Frunzulică, Notis Marias und Fabio Massimo Castaldo.

Es spricht Christos Stylianides.

Zum Abschluss der Aussprache gemäß Artikel 123 Absatz 2 GO eingereichte Entschließungsanträge:

—   Michèle Rivasi, Maria Heubuch, Heidi Hautala, Judith Sargentini, Bart Staes, Jordi Solé und Igor Šoltes im Namen der Verts/ALE-Fraktion, zur Lage in der Demokratischen Republik Kongo (2017/2703(RSP)) (B8-0397/2017);

—   Hilde Vautmans, Ilhan Kyuchyuk, Javier Nart, Marietje Schaake, Jasenko Selimovic und Ivo Vajgl im Namen der ALDE-Fraktion, zur Lage in der Demokratischen Republik Kongo (2017/2703(RSP)) (B8-0398/2017);

—   Marie-Christine Vergiat, Merja Kyllönen, Javier Couso Permuy, Kateřina Konečná, Dimitrios Papadimoulis, Stelios Kouloglou, Kostas Chrysogonos, Sabine Lösing, Lola Sánchez Caldentey, Estefanía Torres Martínez, Tania González Peñas, Miguel Urbán Crespo, Xabier Benito Ziluaga, Neoklis Sylikiotis und Takis Hadjigeorgiou im Namen der GUE/NGL-Fraktion, zur Demokratischen Republik Kongo (2017/2703(RSP)) (B8-0399/2017);

—   Charles Tannock, Arne Gericke und Anna Elżbieta Fotyga im Namen der ECR-Fraktion, zur Lage in der Demokratischen Republik Kongo (2017/2703(RSP)) (B8-0400/2017);

—   Elena Valenciano, Maria Arena, Cécile Kashetu Kyenge und Soraya Post im Namen der S&D-Fraktion, zur Lage in der Demokratischen Republik Kongo (2017/2703(RSP)) (B8-0401/2017);

—   Michael Gahler, Bogdan Brunon Wenta, Mariya Gabriel, Paul Rübig, Cristian Dan Preda, Agustín Díaz de Mera García Consuegra, György Hölvényi, Maurice Ponga, Joachim Zeller, Teresa Jiménez-Becerril Barrio, Željana Zovko, Brian Hayes, Ádám Kósa, Anna Záborská, Adam Szejnfeld, Dariusz Rosati, Francesc Gambús, Julia Pitera, Andrzej Grzyb, Jarosław Wałęsa, Ivo Belet, Tomáš Zdechovský, Rosa Estaràs Ferragut, Claude Rolin, Andrey Kovatchev, José Ignacio Salafranca Sánchez-Neyra, Lorenzo Cesa und Daniel Caspary, im Namen der PPE-Fraktion, zur Lage in der Demokratischen Republik Kongo (2017/2703(RSP)) (B8-0402/2017).

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: Punkt 8.10 des Protokolls vom 14.6.2017.

Rechtlicher Hinweis