Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2017/2011(INI)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : A8-0294/2017

Eingereichte Texte :

A8-0294/2017

Aussprachen :

PV 24/10/2017 - 18
CRE 24/10/2017 - 18

Abstimmungen :

PV 25/10/2017 - 7.7
CRE 25/10/2017 - 7.7
Erklärungen zur Abstimmung

Angenommene Texte :

P8_TA(2017)0413

Protokoll
Dienstag, 24. Oktober 2017 - StraßburgEndgültige Ausgabe

18. Grundrechtsaspekte bei der Integration der Roma in der EU: Bekämpfung des Antiziganismus (Aussprache)
CRE

Bericht über Grundrechtsaspekte bei der Integration der Roma in der EU: Bekämpfung des Antiziganismus [2017/2038(INI)] - Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres. Berichterstatterin: Soraya Post (A8-0294/2017)

Soraya Post erläutert den Bericht.

Es spricht Cecilia Malmström (Mitglied der Kommission).

Es sprechen Malin Björk (Verfasserin der FEMM-Stellungnahme), Pál Csáky im Namen der PPE-Fraktion, Josef Weidenholzer im Namen der S&D-Fraktion und Branislav Škripek im Namen der ECR-Fraktion.

VORSITZ: Sylvie GUILLAUME
Vizepräsidentin

Es sprechen Marina Albiol Guzmán im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Bodil Valero im Namen der Verts/ALE-Fraktion, der auch eine nach dem Verfahren der „blauen Karte“ gestellte Frage von Michaela Šojdrová beantwortet, Gilles Lebreton im Namen der ENF-Fraktion, Anna Záborská, Juan Fernando López Aguilar, Anders Primdahl Vistisen, Michaela Šojdrová, Péter Niedermüller, Angel Dzhambazki, Agnieszka Kozłowska-Rajewicz und Csaba Sógor.

Es sprechen nach dem Catch-the-eye-Verfahren Lívia Járóka, Julie Ward, Notis Marias und Benedek Jávor.

Es sprechen Cecilia Malmström und Soraya Post.

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: Punkt 7.7 des Protokolls vom 25.10.2016.

Rechtlicher Hinweis