Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Protokoll
Dienstag, 17. April 2018 - StraßburgEndgültige Ausgabe

18. Die Verletzung der Menschenrechte und der Rechtsstaatlichkeit im Fall von zwei in der Türkei festgenommenen und inhaftierten griechischen Soldaten (Aussprache)
CRE

Erklärung der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik: Die Verletzung der Menschenrechte und der Rechtsstaatlichkeit im Fall von zwei in der Türkei festgenommenen und inhaftierten griechischen Soldaten (2018/2670(RSP))

Christos Stylianides (Mitglied der Kommission) gibt im Namen der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik die Erklärung ab.

Es sprechen Manolis Kefalogiannis im Namen der PPE-Fraktion, Nikos Androulakis im Namen der S&D-Fraktion, Notis Marias im Namen der ECR-Fraktion, Nadja Hirsch im Namen der ALDE-Fraktion, Bodil Valero im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Takis Hadjigeorgiou im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Fabio Massimo Castaldo im Namen der EFDD-Fraktion, Jacques Colombier im Namen der ENF-Fraktion, Georgios Epitideios, fraktionslos, Elissavet Vozemberg-Vrionidi, Eva Kaili, Eleni Theocharous, Cecilia Wikström, Dimitrios Papadimoulis, Sotirios Zarianopoulos, Giorgos Grammatikakis, Angel Dzhambazki, Nikolaos Chountis, Francisco Assis, Sofia Sakorafa, Costas Mavrides und Kostas Chrysogonos.

Es sprechen nach dem Verfahren für spontane Wortmeldungen Lefteris Christoforou, Georgios Kyrtsos, Jiří Pospíšil, Maria Spyraki, Kostadinka Kuneva, Stelios Kouloglou, Eleftherios Synadinos, Lampros Fountoulis, Theodoros Zagorakis und Antonio López-Istúriz White.

Es spricht Christos Stylianides.

VORSITZ: Sylvie GUILLAUME
Vizepräsidentin

Die gemäß Artikel 123 Absatz 2 GO einzureichenden Entschließungsanträge werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: Punkt 10.14 des Protokolls vom 19.4.2018.

Letzte Aktualisierung: 23. Oktober 2018Rechtlicher Hinweis