Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2018/2018(INI)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : A8-0158/2018

Eingereichte Texte :

A8-0158/2018

Aussprachen :

PV 12/06/2018 - 11
CRE 12/06/2018 - 11

Abstimmungen :

PV 13/06/2018 - 8.8
Erklärungen zur Abstimmung

Angenommene Texte :

P8_TA(2018)0256

Protokoll
Dienstag, 12. Juni 2018 - Straßburg

11. Verhandlungen über die Neufassung des Assoziierungsabkommens EU/Chile (Aussprache)
CRE

Bericht über die Empfehlung des Europäischen Parlaments an den Rat, die Kommission und die Vizepräsidentin der Kommission und Hohe Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik zu den Verhandlungen über die Neufassung des Assoziierungsabkommens zwischen der EU und Chile [2018/2018(INI)] - Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten. Berichterstatter: Charles Tannock (A8-0158/2018)

Charles Tannock erläutert den Bericht.

Es spricht Christos Stylianides (Mitglied der Kommission) im Namen der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik.

Es sprechen Željana Zovko im Namen der PPE-Fraktion, Francisco Assis im Namen der S&D-Fraktion, Javier Nart im Namen der ALDE-Fraktion, Jordi Solé im Namen der Verts/ALE-Fraktion, der auch eine nach dem Verfahren der „blauen Karte“ gestellte Frage von Inmaculada Rodríguez-Piñero Fernández beantwortet, Jaromír Kohlíček im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Georg Mayer im Namen der ENF-Fraktion, José Ignacio Salafranca Sánchez-Neyra, Ramón Jáuregui Atondo, Eleonora Forenza, Joëlle Mélin, Luis de Grandes Pascual, Constanze Krehl, Agustín Díaz de Mera García Consuegra, Inmaculada Rodríguez-Piñero Fernández und Francisco José Millán Mon.

Es sprechen nach dem Verfahren für spontane Wortmeldungen Javier Couso Permuy, Ana Miranda und Fabio Massimo Castaldo.

Es sprechen Christos Stylianides und Charles Tannock.

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: 13. Juni 2018.

Letzte Aktualisierung: 24. September 2018Rechtlicher Hinweis