Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Protokoll
Mittwoch, 4. Juli 2018 - StraßburgEndgültige Ausgabe

17. Die jüngste Erklärung des Innenministers Italiens zu Sinti und Roma und Minderheitenrechte in der EU (Aussprache über ein aktuelles Thema)
CRE

Die jüngste Erklärung des Innenministers Italiens zu Sinti und Roma und Minderheitenrechte in der EU (2018/2777(RSP))

Es spricht Marco Affronte zur Einführung in die von der Verts/ALE-Fraktion vorgeschlagene Aussprache.

Es sprechen Karoline Edtstadler (amtierende Ratsvorsitzende) und Věra Jourová (Mitglied der Kommission).

Es sprechen Lívia Járóka im Namen der PPE-Fraktion, Soraya Post im Namen der S&D-Fraktion, Anders Primdahl Vistisen im Namen der ECR-Fraktion und Cecilia Wikström im Namen der ALDE-Fraktion.

VORSITZ: Evelyne GEBHARDT
Vizepräsidentin

Es sprechen Romeo Franz, im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Cornelia Ernst im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Mara Bizzotto im Namen der ENF-Fraktion, Soraya Post, die gegen die Ausführungen ihrer Vorrednerin protestiert (die Präsidentin entgegnet, sie werde diese Beschwerde an den Präsidenten des Parlaments weiterleiten), Carlos Coelho, Tanja Fajon, Ruža Tomašić, Maite Pagazaurtundúa Ruiz, Miroslavs Mitrofanovs, Barbara Spinelli, Mario Borghezio, Stefano Maullu, Silvia Costa, Bodil Valero, Jacques Colombier, Elisabetta Gardini, Cécile Kashetu Kyenge zu den Äußerungen ihrer Vorrednerin (die Präsidentin entgegnet, ihr Anliegen werde weitergeleitet), Elly Schlein, Christelle Lechevalier, Cécile Kashetu Kyenge, Kati Piri, Ana Gomes und Pier Antonio Panzeri.

Es sprechen Věra Jourová und Karoline Edtstadler.

Die Aussprache wird geschlossen.

Letzte Aktualisierung: 19. November 2018Rechtlicher Hinweis