Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Protokoll
Dienstag, 13. November 2018 - StraßburgEndgültige Ausgabe

8. Aussprache mit der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland Angela Merkel über die Zukunft Europas (Aussprache)
CRE

Aussprache mit der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland Angela Merkel über die Zukunft Europas (2018/2733(RSP))

Zur Einleitung der Aussprache gibt der Präsident eine kurze Erklärung ab.

Es spricht Angela Merkel (Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland).

Es spricht Jean-Claude Juncker (Präsident der Kommission).

Es sprechen Manfred Weber im Namen der PPE-Fraktion, Udo Bullmann im Namen der S&D-Fraktion, Ryszard Antoni Legutko im Namen der ECR-Fraktion, Guy Verhofstadt im Namen der ALDE-Fraktion, Ska Keller im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Gabriele Zimmer im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Nigel Farage im Namen der EFDD-Fraktion, Marcus Pretzell im Namen der ENF-Fraktion und Martin Sonneborn, fraktionslos.

Es spricht Angela Merkel.

Es sprechen nach dem Verfahren für spontane Wortmeldungen Daniel Caspary, Nikos Androulakis, David Campbell Bannerman, Cecilia Wikström, Bernard Monot, Mario Borghezio, Lampros Fountoulis, Lívia Járóka, Massimiliano Salini, Heidi Hautala, Jo Leinen, Stelios Kouloglou, Gerard Batten, Bruno Gollnisch, Herbert Dorfmann, Dennis Radtke, Tibor Szanyi, David Coburn, Georgios Epitideios, Françoise Grossetête, Paul Rübig, Carlos Zorrinho, Esther de Lange, Javi López, Salvatore Cicu, Elena Valenciano und Dariusz Rosati.

Es spricht Angela Merkel.

Die Aussprache wird geschlossen.

VORSITZ: Ioan Mircea PAŞCU
Vizepräsident

Letzte Aktualisierung: 7. Februar 2019Rechtlicher Hinweis