Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2018/2275(BUD)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : A8-0454/2018

Eingereichte Texte :

A8-0454/2018

Aussprachen :

PV 11/12/2018 - 20
CRE 11/12/2018 - 20

Abstimmungen :

PV 12/12/2018 - 12.4
PV 12/12/2018 - 12.5
CRE 12/12/2018 - 12.5
Erklärungen zur Abstimmung

Angenommene Texte :

P8_TA(2018)0503

Protokoll
Mittwoch, 12. Dezember 2018 - StraßburgEndgültige Ausgabe

12.5. Neuer Gesamthaushaltsplan der Europäischen Union für das Haushaltsjahr 2019 (Abstimmung)
CRE

Bericht über den Standpunkt des Rates zum zweiten Entwurf des Gesamthaushaltsplans der Europäischen Union für das Haushaltsjahr 2019 [15205/2018 - C8-0499/2018- 2018/2275(BUD)] - Haushaltsausschuss. Berichterstatter: Daniele Viotti und Paul Rübig (A8-0454/2018)

(Einfache Mehrheit erforderlich)
(Abstimmungsergebnis: Anlage „Ergebnisse der Abstimmungen“, Punkt 5)

ENTSCHLIESSUNGSANTRAG

Angenommen (P8_TA(2018)0503)

Wortmeldungen

Juliane Bogner-Strauss (amtierende Ratsvorsitzende), um die gute Zusammenarbeit der Organe im Haushaltsverfahren 2019 zu betinenm und Jean Arthuis (Vorsitzender des BUDG-Ausschusses).

Vor der Unterzeichnung des Haushaltsplans für das Haushaltsjahr 2019 gibt der Präsident folgende Erklärung ab:

„Der Standpunkt des Rates vom 11. Dezember 2018 wurde vom Parlament ohne Änderung gebilligt. Gemäß Artikel 314 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union kann somit das Haushaltsverfahren für das Haushaltsjahr 2019 als abgeschlossen betrachtet werden. Ich erkläre den Haushaltsplan der Union für das Haushaltsjahr 2019 für endgültig festgestellt."

Der Präsident unterzeichnet den Haushaltsplan in Anwesenheit von Jean Arthuis sowie von Daniele Viotti und Paul Rübig (Berichterstatter für den Gesamthaushaltsplan) und Jens Geier (stellvertretender Vorsitzender des BUDG-Ausschusses).

VORSITZ: David-Maria SASSOLI
Vizepräsident

Letzte Aktualisierung: 25. April 2019Rechtlicher Hinweis