Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)
Kick off illustration
Top-Thema :

Diesmal geht's um mehr ... - Handeln Mitmachen Bewegen

Institutionen 10-09-2013 - 12:00 / Aktualisiert am: 30-07-2014 - 12:14
 
 

So wie sich die Zeiten verändern, so verändern auch wir uns. Seit den letzten Europawahlen haben sich die Spielregeln geändert. Das Europäische Parlament nimmt jetzt noch mehr Einfluss. Sowohl auf die politische Richtung Europas, als auch die täglichen Entscheidungen, die uns alle betreffen. (Fortsetzung lesen: Entscheiden Sie, was in Europa geschieht)

Die Krise der vergangenen Jahre hat vielen Menschen gezeigt, dass Europa entscheidenden Einfluss auf ihre Lebensumstände hat. Vielen Menschen ist klar geworden, wie groß der Einfluss der europäischen Staaten aufeinander ist. Was in einem EU-Mitgliedsland passiert, betrifft die Zukunft aller Menschen in der Europäischen Union. (Fortsetzung lesen: HANDELN. MITMACHEN. BEWEGEN.)

Der Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, hat am Mittwoch seine letzte Rede zur Lage der Union in dieser Legislaturperiode gehalten. Die Fraktionsvorsitzenden legten die Prioritäten dar, die die Kommission ihrer Ansicht nach in den nächsten Monaten umsetzen sollte. Sie unterstrichen die Notwendigkeit, Vertrauen in die EU wiederherzustellen, und wiesen darauf hin, dass die Europawahlen im Mai 2014 den Wählern eine echte Chance bieten, ihre Zukunft zu bestimmen. (Fortsetzung lesen: Debatte zur Lage der Union mit Kommissionspräsident Barroso )

Vom 22. bis zum 25. Mai nächsten Jahres können die EU-Bürger entscheiden, welche Parteien und politische Ziele im neuen Europaparlament vertreten sein werden. Erste Aufgabe der neugewählten EU-Abgeordneten wird die Wahl des oder der Präsidenten/in der EU-Kommission sein. Unsere Infografik zeigt Ihnen, welche Parteien und Fraktionen im aktuellen Parlament arbeiten. (Fortsetzung lesen: Wählen Sie die Kräfteverteilung im Europäischen Parlament - Infografik)

Irena fällt es nicht schwer, Mitgefühl für die Obdachlosen zu entwickeln, denen sie in einer Suppenküche Essen austeilt. Noch vor kurzem lebte sie mit ihren beiden Kindern auf der Straße. “Meine Familie hat noch nie einen Cent Sozialhilfe genommen – wenn wir konnten, haben wir gearbeitet.” Mehr Familien als je zuvor sind durch die Wirtschaftskrise in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Ein Beispiel warum EU-Finanzhilfe für die ärmsten Menschen in Europa so wichtig ist. (Fortsetzung lesen: Armut: “Das Leben auf der Straße ist hart und gefährlich”)

Am 10. September fällt der offizielle Startschuss für die Informationskampagne des Europäischen Parlaments im Vorfeld der Europawahlen 2014. Doch auch über den Wahltermin im Mai 2014 hinaus sind Aktivitäten geplant. Die Kampagne endet, nachdem das neuformierte Parlament den nächsten Präsidenten der Europäischen Kommission gewählt hat. (Fortsetzung lesen: Das Europäische Parlament startet Informationskampagne für die Europawahlen 2014 )

Was macht das Europäische Parlament, wofür ist die EU-Kommission zuständig? Was unterscheidet den Europäischen Rat vom Rat der Europäischen Union? Antworten finden Sie in unserer Infografik über die Institutionen der Europäischen Union. (Fortsetzung lesen: Infografik: ABC der EU-Institutionen)

Tiago besitzt einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften, doch für seinen aktuellen Job hat der Abschluss keine Bedeutung. Der 28-jährige Portugiese hält sich mit befristeten Stellen im Baugewerbe und in der Gastronomie über Wasser. Seine Situation ist typisch für die Probleme mit denen sich viele Menschen seiner Generation herumschlagen. Selbst wenn junge Menschen eine Stelle finden, ist sie meist nur befristet und entspricht nicht ihrem Bildungsstand. (Fortsetzung lesen: Jobs: “Man merkt erst, wie wichtig Arbeit für die eigene Zufriedenheit ist, wenn man arbeitslos ist”)

Schärfere Strafen für Online-Verbrechen sind wichtig, um Verbraucher besser vor Betrügern zu schützen, so die Position des Europäischen Parlaments. Wie schnell man zum Opfer von Internetkriminellen werden kann, erfuhr Peter Trap auf sehr Weise. Monatelang kämpfte er darum, tausende Euro zurückzubekommen, die illegal von seinem Konto abgebucht worden waren. (Fortsetzung lesen: Online-Kriminalität: Entschädigung der Opfer frustrierender Prozess )

REF : 20130902TST18451
 
 
Video: Noch neun Monate
 

Das Europäische Parlament beginnt im Vorfeld zu den Europawahlen 2014 seine Informationskampagne, wie man Europas Zukunft beeinflussen kann