Europäisches Jugend-Event (EYE2016)

Graffiti
Am 20./21. Mai 2016 öffnete das Europäische Parlament in Straßburg ein weiteres Mal seine Türen, um 7 500 junge Europäer zu begrüßen, die die einmalige Gelegenheit hatten, europäische Entscheidungsträger zu treffen und mit ihnen zu diskutieren. Die Teilnehmer wurden ermutigt, eigene Vorschläge zu machen, wie Europa verbessert werden kann. Das Motto dafür lautete „Together we can make a change" (Gemeinsam können wir etwas bewegen).

Beim EYE2016 gab es hunderte interessante Veranstaltungen, z. B. Debatten, Anhörungen, Seminare und digitale Spiele zu fünf Themenbereichen:
  • Krieg und Frieden: Perspektiven für einen friedlichen Planeten
  • Apathie oder Beteiligung: Agenda für eine lebendige Demokratie
  • Ausschluss oder Zugang: Entschiedenes Vorgehen gegen die Jugendarbeitslosigkeit
  • Stagnation oder Innovation: Die Arbeitswelt der Zukunft
  • Scheitern oder Erfolg: Neue Wege für ein nachhaltiges Europa
Im Anschluss an die Veranstaltung verfasste ein Team junger Reporter unter der Leitung der Europäischen Jugendpresse einen umfassenden Bericht, der die 50 überzeugendsten Ideen, die im Rahmen der fünf Themenbereiche vorgebracht wurden, vorgestellte. Außerdem enthielt der Bericht exklusive Interviews mit Rednern, MdEPs und Teilnehmern, eine Reihe an Infografiken, grafischen Darstellungen und Inhalte aus den Social Media sowie einen politischen Kommentar des Europäischen Jugendforums.
Die in dem Bericht vorgestellten Ideen wurden an alle MdEPs weitergeleitet. und von den Teilnehmern in den Monaten nach der Veranstaltung in zehn parlamentarischen Ausschüssen vorgestellt und diskutiert.

Europäisches Jugend-Event (#EYE2014)

Anlässlich des Europäischen Jugend-Events (#EYE2014) kamen von 9. bis 11. Mai 2014 6 000 Europäer im Alter von 16 bis 30 zusammen, um sich über jugendbezogene Fragen auszutauschen. Sie nahmen an Hunderten von Podiumsdiskussionen teil und tauschten sich mit Politikern, Journalisten und anderen Entscheidungsträgern über die Zukunft Europas aus.

Anlässlich des Europäischen Jugend-Events (#EYE2014) kamen von 9. bis 11. Mai 2014
Das EYE2014 fand vom 9. bis 11. Mai 2014 im Europäischen Parlament in Straßburg statt. Es diente als Forum für den Ideen- und Meinungsaustausch zu Themen wie Jugendarbeitslosigkeit, digitale Revolution, die Zukunft der EU, Nachhaltigkeit und europäische Werte. An der dreitägigen Veranstaltung nahmen mehr als 5 500 junge Menschen, 400 Redner und Dutzende unterstützende Partner sowie Jugendorganisationen teil.

Die Europäische Jugendpresse, das Europäische Jugendforum und mehr als einhundert Journalisten, die über das Event berichtet hatten, verfassten einen Abschlussbericht über das EYE2014, um die von den jungen Teilnehmern unterbreiteten Vorschläge festzuhalten und ihnen Geltung zu verschaffen. Der Bericht wurde anschließend an neue MdEPs übermittelt. Er sollte als Inspirationsquelle dienen und im Hinblick auf die Hoffnungen und Sorgen der Jugend Europas Orientierungshilfe leisten. Außerdem hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, besonders greifbare Vorschläge, die im Rahmen des EYE gemacht worden waren, sieben parlamentarischen Ausschüssen vorzustellen und dazu Rückmeldungen von MdEPs zu erhalten.