Gehe zu Inhalt

Cookies auf der Webseite des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland

Um die bestmögliche Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
Presse - Fotografen
Presse - Fotografen
 

EU-Bürgerdialoge

Hunger bekämpfen, Klima schützen, fair handeln, Fluchtursachen angehen - wie werden wir unserer Verantwortung in der Welt gerecht?

Das Europäisches Parlament, die Europäische Kommission, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie sechs Bundesländern suchen das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern.

Im Rahmen des Europäischen Jahres für Entwicklung 2015, stellten sich Vertreter der Institutionen und Ländern den aktuellen Fragen zur europäischen und deutschen Entwicklungsolitik in sechs Städten.

 

Bürgerdialog in Mainz, Donnerstag 17.09.2015

 .

Bürgerdialog in Greifswald, Donnerstag 01.10.2015

 .

Bürgerdialog in Bremen, Donnerstag 12.11.2015

 .

Bürgerdialog in Erfurt, Donnerstag 19.11.2015

 .

Bürgerdialog in Potsdam, Freitag 04.12.2015

 .

Bürgerdialog in Konstanz, Donnerstag 10.12.2015

 .
 
 .

Es geht um Europa. Es geht um Sie.

LogosDas Europäisches Parlament, die Europäische Kommission, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie sechs Bundesländern suchen das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Im rahmen des Europäischen Jahres für Entwicklung 2015, unstellen sich Vertreter der Institutionen und Ländern den aktuellen Fragen zur europäischen und deutschen Entwicklungsolitik in sechs Städten.Bundesregierung, Europäische Kommission und Europäisches Parlament suchten das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Abgeordnete des Europäischen Parlaments sowie Vertreter der Europäischen Kommission und der Bundesregierung stellen sich den aktuellen Fragen zur europäischen Politik in sieben deutschen Städten.
Logos

Bundesregierung, Europäische Kommission und Europäisches Parlament suchten das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Abgeordnete des Europäischen Parlaments sowie Vertreter der Europäischen Kommission und der Bundesregierung stellen sich den aktuellen Fragen zur europäischen Politik in sieben deutschen Städten.

 

Halle: „Europa im Netz – wie sichern wir den Datenschutz in der EU?"

Donnerstag, 20.2.2014 in Halle, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, 19.00 - 20.30 Uhr

 

Hamburg: „Die Europäische Union auf der Weltbühne - Hauptrolle oder Statist?“

Donnerstag, 30.1.2014 im Hamburger Rathaus, 19.00 – 20.30 Uhr

 

Bonn: "Demokratie in der Europäischen Union – brauchen wir Reformen?"

Donnerstag, 28.11.2013 in Bonn, Wasserwerk, 19.00 - 20.30 Uhr

 

Chemnitz: "Soziales Europa - Zusammenhalt stärken, aber wie?"

Freitag, 15.11.2013 in Chemnitz, LUXOR Veranstaltungs- und Kongresszentrum, 19.00 - 20.30 Uhr

 

Oldenburg: "Europäische Verbraucherpolitik - Politik für Verbraucher?"

Freitag, 08.11.2013 in Oldenburg, Schlosssaal, 19.00 - 20.30 Uhr

 

Wiesbaden: "Europas Antwort auf die Finanz- und Schuldenkrise"

Donnerstag, 31.10.2013 in Wiesbaden, Kurhaus Kolonnaden, 19.00 - 20.30 Uhr

 

Potsdam: "Energiewende europäisch denken"

Montag, 28.10.2013 in Potsdam, Schinkelhalle, 19.00 - 20.30 Uhr

 
Informationen und Anmeldung
 .