Gehe zu Inhalt

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.

 
 
Erlebnis Europa Erlebnis Europa - Dies Ausstellung im Europäischen Haus Berlin
Erlebnis Europa
 

Lesung mit der Schriftstellerin und Theaterautorin Maxi Obexer am 26. September 2018

im Erlebnis Europa

Die deutsch-italienische Schriftstellerin und Theaterautorin Maxi Obexer las am Mittwoch, 29. September 2018, aus ihrem aktuellen Romanessay „Europas längster Sommer“ im Erlebnis Europa

Anschließend diskutierte sie mit Dr. Andrea Despot, Direktorin der Europäischen Akademie Berlin, über die Themen Ihres Romanessays wie Migration, Flucht, europäische Identität und kulturelle Zugehörigkeit.

Mit der Schriftstellerin und Theaterautorin Maxi Obexer setzte das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland die Veranstaltungsreihe „Europa liest/singt/spielt“ fort. Wir laden dabei Künstlerinnen und Künstler ein, ihre Werke vorzustellen und bei einem anschließenden Gespräch in Beziehung zu den aktuellen Themen Europas zu setzen.

Den Rahmen für die Veranstaltung bietet die multimediale Dauerausstellung ERLEBNIS EUROPA mit 360-Grad-Kino am Brandenburger Tor. Mit bisher 340.000 Besucherinnen und Besuchern ist ERLEBNIS EUROPA eine bedeutende Besucherattraktion in Berlin.

 .
Maxi Obexer
Maxi Obexer
 .

Maxi Obexer, Theaterautorin und Schriftstellerin, wuchs in Südtirol, Italien auf. Sie lebt in Berlin. Obexer studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Philosophie und Theaterwissenschaft in Wien und Berlin. Für ihre vielfach politischen Werke wie „Illegale Helfer“ erhielt sie 2016 den Robert-Geisendörfer-Preis, den Eurodram-Preis, sowie den Potsdamer Theaterpreis 2017 für „Gehen und Bleiben“. Im Herbst 2017 erschien ihr Romanessay „Europas längster Sommer“. Im Mannheimer Staatstheater wurde im Februar 2018 ihr Theaterstück „Wenn wir lieben“ uraufgeführt. Maxi Obexer lehrte u.a. an der Georgetown University in Washington DC., am Dartmouth College NH, an der Universität der Künste Berlin und am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2014 gründete sie mit Sasha Marianna Salzmann das Neue Institut für Dramatisches Schreiben, Nids.