Gehe zu Inhalt

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.

 
 
Praktikum bei der EU
Praktikum bei der EU
 

Europäische Jugendverbände - Freiwilliges Engagement für Europa

Viele junge Menschen engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für Demokratie, Toleranz und die europäische Integration. Hier findet Ihr eine Auflistung von Vereinen und Verbänden, die sich in und für Europa stark machen. Außerdem haben wir für Euch eine Übersicht über jugendgerechte Informations- und Nachrichtenportale mit EU- und Europa-Bezug zusammengestellt.

 .

a) Deutsche europapolitische Jugendverbände

Bundesjugendring (BJR)

"Der DBJR setzt sich (...) aktiv für die Partizipation junger Menschen an der Gestaltung Europas ein. Jugendliche brauchen Angebote zum Mitmachen und Mitgestalten, nicht nur im (fernen) Brüssel, sondern auch in ihrem direkten Umfeld."

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) ist die Arbeitsgemeinschaft von bundesweit tätigen Jugendverbänden und der Landesjugendringe. Die Mitgliedsorganisationen des DBJR realisieren zudem mit internationalen Partnern vielfältige europäische Projekte – Jugendbegegnungen, Jugend- und Fachkräfteaustausch, Aus- und Fortbildung von Teamerinnen und Teamern oder Beratung in Förderfragen.

 .
djo - Deutsche Jugend in Europa e.V.

"Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist der Einsatz für eine weltweite Ächtung von Vertreibung und das Engagement für die sozialen, politischen und kulturellen Rechte von Flüchtlingen und Vertriebenen."

Im Rahmen ihrer Jugendarbeit fördert die djo - Deutsche Jugend in Europa die kulturelle Betätigung von jungen Zuwanderern als Mittel der Identitätsstiftung und Hilfe zur Integration. In der internationalen Jugendarbeit organisiert die djo - Deutsche Jugend in Europa auf Versöhnung und Verständigung ausgerichtete Austausch- und Begegnungsmaßnahmen mit den mittel-, ost- und südosteuropäischen Ländern.

 .
Junge Europäische Föderalisten Deutschland e.V. (JEF)

"Seit über 60 Jahren setzt sich die JEF überparteilich für ein vereintes, demokratisches Europa ein."

Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) verstehen sich als Anwalt der europäischen Idee und fördern die Verbreitung des europäischen Bewusstseins in der Gesellschaft und insbesondere unter Jugendlichen. Neben europäischen Projekten und bundesweiten Kampagnen in Zusammenarbeit mit Landes- und Kreisverbänden veranstalten sie regelmäßig Seminare und Workshops zu vielen verschiedenen europapolitischen Themen. Die JEF erarbeitet Positionen zur europäischen Politik und veranstaltet internationale Seminare und Kongresse für Jugendliche, Straßenaktionen sowie Informations- und Diskussionsveranstaltungen.

 .
Junge Europäische Bewegung Berlin-Brandenburg e.V. (JEB) (Landesverband Berlin-Brandenburg der JEF)

"Was uns verbindet und besonders am Herzen liegt, ist der europäische Gedanke. Europa ist unsere Zukunft. Und da wollen wir mitreden und mitgestalten. Denn das neue, vereinte Europa soll unser Europa werden!"

Die Junge Europäische Bewegung Berlin-Brandenburg (JEB) ist ein gemeinnütziger, unabhängiger und überparteilicher, aber keineswegs unpolitischer Jugendverband. Mit zahlreichen Aktionen, Veranstaltungen und Projekten in Berlin und Brandenburg setzt die JEB sich ehrenamtlich für ein geeintes, demokratisches, bürgernahes, friedliches und solidarisches Europa ein. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in europapolitischer Bildungsarbeit. Die JEB organisiert Seminare, Workshops, Planspiele, Podiumsdiskussionen, Kundgebungen, Reisen und vieles mehr.

Anmerkung: Wie die JEB, gibt es noch 15 weitere Landesverbände der JEF in ganz Deutschland. Eine Übersicht findet ihr unter http://www.jef.de/unterstuetzen/

 .

b) EU-Simulationsspiele und Workshops zur EU

 .
Europa verstehen – EU-Kompakt-Kurse

"Nur wer informiert ist, kann auch aktiv werden."

Ziel des Projekts ist es, Jugendlichen in vierstündigen EU-Kompakt-Kursen ein grundlegendes Verständnis europäischer Politik interaktiv zu vermitteln. Im Rahmen der Kurse werden die Schülerinnen und Schüler zu einer offenen Diskussion über europapolitische Themen und zur politischen Teilhabe in Europa ermutigt. Der EU-Kompakt-Kurs soll Fragen der Jugendlichen im Zusammenhang mit der europäischen Integration Raum geben und sie auf Beteiligungsmöglichkeiten aufmerksam machen. Das Kurskonzept folgt dem Peer-Education-Ansatz. Junge, geschulte Trainer-Teams kommen direkt in die Schule und führen den EU-Kompakt-Kurs kostenlos durch.

Europäisches Jugendparlament e.V. (EJP)

"Das Europäische Jugendparlament bietet Jugendlichen einen Raum für den Austausch ihrer Visionen. Unsere Veranstaltungsformate sind erweiterte Parlamentssimulationen, in denen sowohl Politik und Europa als auch jugendliche Begeisterung ihren Platz finden."

Seit 1990 bietet das Europäische Jugendparlament (EJP) Jugendlichen zwischen 16 und 22 Jahren eine Plattform, um ihre Meinungen zu europapolitischen Themen zu äußern. Als gemeinnütziger, überparteilicher und unabhängiger Verein führt das EJP die Bürgerinnen und Bürger von Morgen zusammen. Hier haben sie die Möglichkeit, ihre Vorstellungen von der Gegenwart und Zukunft ihres Kontinents auszutauschen. Mit dem Ziel, Partizipation und Verantwortung Jugendlicher für Europa zu fördern, geht einher, dass die gesamte Arbeit ehrenamtlich und eigenständig von derzeit ca. 100 aktiven Jugendlichen geleistet wird.

Europäisches Jugendparlament (EJP) in der Schule

"Europa erleben, Politik analysieren und Visionen diskutieren. Das Europäische Parlament in deinem Klassenraum!"

Seit Anfang 2010 führt das Europäische Jugendparlament (EJP)  im Rahmen des Projekts „EJP in der Schule“ an Schulen zweitägige Parlamentssimulationen in deutscher Sprache durch, an denen jeweils rund 40-80 Jugendliche teilnehmen. Diese Projekte richten sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 14-18 Jahren der Klassenstufen 9 – 11 aller Schulformen, eingeschlossen Berufsschulen.

Model European Parliament Deutschland e.V. (MEP)

"Die Schülerdelegationen jeder Schule vertreten verschiedene Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und setzen sich für die Interessen des ihnen zugelosten Landes in verschiedenen Ausschüssen ein."

Das MEP ist eine Simulation des Europäischen Parlaments für Schulgruppen der 10. Und 11. Klasse aus Deutschland. Einmal pro Jahr führt der Verein die Parlamentssimulation "MEP.de" in Berlin durch, an der sich im Regelfall je acht Schülerinnen und Schüler aus jeweils einer Schule aus jedem Bundesland beteiligen.

 .
Simulation Europäisches Parlament (SIMEP)

"Europa verstehen, Europa erleben, Europa gestalten"

Die Junge Europäische Bewegung Berlin-Brandenburg (JEB) bietet mit ihrem Simulationsspiel insgesamt über 400 interessierten Schülerinnen und Schülern die einzigartige Gelegenheit, europäische Politik und parlamentarische Abläufe in der Praxis hautnah zu erleben. Für zwei Tage schlüpfen die Teilnehmenden in die Rolle von Europa-Abgeordneten und diskutieren in Fraktionen, Ausschüssen sowie im Plenum über aktuelle kontroverse europapolitische Themen. Die SIMEP findet an zwei Terminen im 2. Halbjahr statt.

 .

c) Europäische Online-Magazine und Foren

 .
Café Babel

"Wer Café Babel sagt, sagt auch kreativ und out of the box, manchmal geht es lustig bei uns zu, manchmal ernst."

Café Babel ist ein partizipatives Online-Magazin, das 2001 von Erasmus-Studenten gegründet wurde. Täglich schreiben hier junge Menschen aus Europa für junge Menschen in Europa. Auf Café Babel wird über ein Europa geschrieben, wie es junge Menschen täglich leben. Bei Café Babel  gibt es aber auf jeden Fall eins: Europa-Themen aus Lifestyle, Kultur, Gesellschaft und Politik, mit denen junge Leser etwas anfangen können.

 .
Publixphere - Politik diskutieren, online und offline

"Publixphere.net ist ein öffentlicher Raum, in dem du deine politischen Thesen und Themen entwickeln, zur Diskussion stellen und vertreten kannst. Das heißt: Unsere User*innen bestimmen die Agenda. Die Redaktion unterstützt den freien Gedankenaustausch, indem sie Hintergrund-Informationen liefert sowie Akteur*innen und Expert*innen einlädt sich daran zu beteiligen."

Hinter dem Portal steht mit Publixphere e. V. ein unabhängiger, parteipolitisch neutraler und gemeinnütziger Verein. Das Ziel ist es, den freien politischen Meinungsaustausch in einem geschützten Raum – online wie offline – zu ermöglichen. Speziell jungen Erwachsenen soll eine Plattform geboten werden, sich in politische Prozesse einzudenken und einzubringen. Außerdem organisiert und begleitet Publixphere e. V. Veranstaltungen zu politischen Fragen.

 .
Treffpunkt Europa - Europäisch, politisch, kritisch

"Das Onlinemagazin treffpunkteuropa.de trägt mit seinen hochaktuellen Analysen und politisch ausgewogenen Artikeln zur Schaffung einer gut informierten europäischen Öffentlichkeit bei". - Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments

Die Redaktion von treffpunkteuropa.de bietet guten europapolitischen Journalismus von jungen Menschen für junge Menschen. Sie legt Wert auf seriös recherchierte Analysen und meinungsstarke Kommentare, die europäische Themen auch abseits des Mainstreams aufgreifen. Treffpunkteuropa.de ist das Onlinemagazin der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) und soll dabei eine Plattform sein, auf der der europäische Diskurs der JEF geführt wird – europäisch, politisch, kritisch.

 .

d) Jugendliche Nachrichtenportale mit EU- und Europa-Bezug

 .
Europa heute

Ihr wollt mehr über die Lebensumstände der Menschen in Europa erfahren? Von Montag bis Freitag um 9:10 Uhr verbindet die Reportage-Sendung "Europa heute" des Deutschlandfunks die europapolitische Berichterstattung mit dem Anspruch, einzuordnen und den europäischen Alltag in Reportagen zu illustrieren. Die Beiträge kommen aus den 28 Mitgliedstaaten der EU und anderen europäischen Staaten. Die Sendung richtet den Blick auf die konkrete Alltagswelt und fragt nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Tipp: Die Sendung gibt es auch als Podcast und zum Herunterladen für unterwegs.

Europa kontrovers

Europa kontrovers geht Grundfragen der europäischen Politik nach, aber auch solchen Fragen, die besonders im Fokus der öffentlichen Diskussion stehen - etwa die Bürokratisierung der EU. Meinungsträger aus Politik und Wissenschaft beziehen Stellung zu wichtigen Themen wie Migration, Erweiterung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik, demografischer Wandel, Klimawandel und anderen.

Eurotopics Presseschau

30 Länder - 300 Medien - 1 Presseschau = euro|topics
Die euro|topics-Presseschau zeigt, welche Themen Europa bewegen und spiegelt die Vielfalt an Meinungen, Ideen und Stimmungen wider. Was denkt Europa? Ein Angebot der Bundeszentrale Für Politische Bildung, das von Montag bis Freitag erscheint.

(Die Liste ist nicht abschließend)

 .