Gehe zu Inhalt

Cookies auf der Webseite des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland

Um die bestmögliche Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
Presse - Fotografen
Presse - Fotografen
 

Rückblick: Kinoabende zum LUX-Filmpreis 2015 in Berlin, Essen und München und zum Film über den Sacharow-Preisträger 2014, Dr. Denis Mukwege, in Berlin

 

Der LUX-Filmpreis wird seit 2007 vergeben und steht für das Engagement des Europaparlaments, die Kreativität des europäischen Kinos zu fördern.

 
Vorführung der drei Finalisten 2015 des LUX-Filmpreises in Berlin
 
Vorführung der drei Finalisten 2015 des LUX-Filmpreises in Essen
 
Vorführung der drei Finalisten 2015 des LUX-Filmpreises in München
 
Filmabend über den Sacharow-Preisträger 2014, Dr. Denis Mukwege, in Berlin
 
 

Folgende Filme standen 2015 im Finale des LUX-Filmpreises:

 .
Die drei Finalisten
Die drei Finalisten.
 

MEDITERRANEA
Regie: Jonas Carpignano (Italien, Frankreich, USA, Deutschland, Katar 2015)
Weit entfernt von seiner Heimat Burkina Faso versucht Ayiva einen Weg zu finden, um für seine Schwester und seine Tochter zu sorgen. Er nutzt seine Stellung in einem illegalen Schmugglerring aus, um sich selbst und seinem besten Freund Abas ein neues Leben auf einem anderen Kontinent zu ermöglichen. Ayiva gewöhnt sich an das Leben in Italien; als es jedoch zu Spannungen mit der ortsansässigen Gemeinschaft kommt, wird es immer gefährlicher für ihn. Er ist entschlossen, sein neues Leben in den Griff zu bekommen, und versucht, dem Sturm zu trotzen. Dies hat jedoch seinen Preis.


MUSTANG
Regie: Deniz Gamze Ergüven (Frankreich, Deutschland, Türkei, Katar 2015)
Es ist Frühsommer. Lale und ihre vier Schwestern wohnen in einem Dorf im Norden der Türkei. Auf ihrem Nachhauseweg von der Schule lassen sie sich auf unschuldige Spiele mit einigen Jungs ein. Der unmoralische Charakter ihres Spiels löst einen Skandal mit unvorhersehbaren Folgen aus. Das Zuhause der Familie wird nach und nach zum Gefängnis; der Schulunterricht wird durch Haushaltskurse ersetzt und Ehen werden arrangiert. Den fünf Schwestern, die in ihrer Leidenschaft für Freiheit miteinander verbunden sind, gelingt es jedoch, den Zwängen, mit denen sie konfrontiert werden, zu entkommen.

UROK (Die Lektion)
Regie: Kristina Grozeva und Petar Valchanov (Bulgarien, Griechenland 2015)
In Nadezhda, einer kleinen Stadt in Bulgarien, versucht eine junge Lehrerin einem ihrer Schüler, den sie des Diebstahls beschuldigt, eine Lektion über Gut und Böse zu erteilen. Gelingt es ihr jedoch – nachdem sie Schulden bei einem Kredithai aufgenommen hat – selbst den richtigen Ausweg zu finden? Wieso wird ein anständiger Mensch zum Verbrecher?

 

Die nominierten Filme sollen aus verschiedenen sozialen, kulturellen und historischen Perspektiven einen Eindruck von Leben und Identität der Europäer geben.

 .
 

Film über den Sacharow-Preisträger 2014, Dr. Denis Mukwege

 
 .

DER MANN, DER FRAUEN HEILT - DIE WUT DES HIPPOKRATES

ein Film von Thierry Michel und Colette Braeckmann

"Frauenkörper sind zu einem Schlachtfeld geworden. Vergewaltigung wird als Kriegswaffe eingesetzt", sagte der kongolesische Arzt Dr. Denis Mukwege als er im November 2014 mit dem Sacharow-Preis für geistige Freiheit ausgezeichnet wurde. Dr. Mukwege erhielt den Preis des Europäischen Parlaments für seinen Einsatz für Opfer brutaler sexueller Gewalt in Konfliktgebieten der Demokratischen Republik Kongo.

Der Film erzählt die Geschichte von Dr. Mukwege und seinem Kampf für Gerechtigkeit und Frieden. Er zeigt auch das Schicksal von Tausenden von Frauen, denen Dr. Mukwege ihre Integrität und Würde wiedergegeben hat. Es ist ein außergewöhnlicher Film, der nicht nur einen Einblick in die Arbeit von Dr. Mukwege gibt, sondern auch den schweren und langen Konflikt im Kivu-Gebiet der Demokratischen Republik Kongo nahe schildert. Der Film wurde mit der Unterstützung des Europäischen Parlaments in 24 Sprachen untertitelt.

 
 .